Buchtipp: Miguel de Cervantes Saavedra: Don Quixote de la Mancha

Faksimile-Nachdruck des Editio-Princeps-Exemplars der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
Faksimile-Nachdruck des Editio-Princeps-Exemplars "Don Quixote de la Mancha" von Miguel de Cervantes
Bild: Faksimile-Nachdruck des Editio-Princeps-Exemplars "Don Quixote de la Mancha" von Miguel de Cervantes

Die Universitäts- und Landesbibliothek Tirol besitzt mit dem Editio-Princeps-Exemplar des Don Quixote de la Mancha eines von insgesamt etwa dreißig bekannten Exemplaren der Erstausgabe des Romans von Miguel de Cervantes (Madrid 1605). Die Abenteuererzählung über den Ritter von der traurigen Gestalt und seinen symbolträchtigen Kampf gegen die Windmühlen zählt heute zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur. Der Roman setzt ein selbstreflexives Spiel mit Erzählinstanzen ins Werk und problematisiert damit die Kategorie der Autorschaft auf sehr moderne Weise. Die erst 2005 wiederentdeckte Rarität wurde nun erneut aufgelegt, um sie Kennern und Liebhabern der spanischen Literatur zugänglich zu machen. Besonderen Wert für die internationale Cervantesforschung hat die in Valladolid abgedruckte „Tassa" (Taxierung) des Innsbrucker Exemplars, da nur zwei weitere Ausgaben dieselbe bibliographische Eigentümlichkeit (Madrid und Chicago) aufweisen.

 

Das Nachwort von Enrique Rodrigues-Moura erläutert die philologische und kulturelle Bedeutung des Innsbrucker Exemplars.

 

ISBN 978-3-902719-16-4
696 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag 2009, innsbruck university press span., Nachwort deut., span.
Preis: 34,90 Euro
Das Buch ist erhältlich unter: http://www.uibk.ac.at/iup/verlagsverzeichnis/belletristik.html

 

Informationen zur Buchpräsentation am 1.12. finden Sie unter: http://www.uibk.ac.at/ipoint/veranstaltungen/727882.html

 

(ip)

Nach oben scrollen