Buchtipp: Lois Lammerhuber, Werner Piller und Günter Köck (Hg.): PLANET AUSTRIA

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) präsentiert in dem Bildband PLANET AUSTRIA ihre Beiträge in Nationalen und Internationalen Forschungsprogrammen. Einer der Herausgeber ist der Innsbrucker Zoologe Günter Köck.
Lois Lammerhuber, Werner Piller und Günter Köck (Hg.): Planet Austria
Bild: Planet Austria: Stein – Wasser – Leben

Die Nationalen und Internationalen Forschungsprogramme der ÖAW haben ein Buchprojekt mit dem Titel "PLANET AUSTRIA: Stein – Wasser – Leben" ins Leben gerufen. Dieses Buch präsentiert das breite Themenspektrum der ÖAW-Forschungsprogramme (z.B. Alpen, Umwelt, Geologie, Wasser, Klima) in einem hochqualitativen Rahmen und bietet auch eine Leistungsschau der heimischen Forschung auf diesen Fachgebieten. Das Buch, das nicht nur inhaltlich, sondern auch fotografisch und drucktechnisch allerhöchsten Qualitätsansprüchen genügt, wurde von einem der renommiertesten Fotografen Österreichs, Lois Lammerhuber, umgesetzt, der das Buch auch verlegt.

 

Am Beispiel von etwa 30 Lead-Projekten (die aus den laufenden und abgeschlossenen Projekten der Forschungsprogramme ausgewählt wurden) wird die Breite und Tiefe der Forschungsaufgaben in ÖAW-Forschungsprogrammen dargelegt und reflektierend für eine breitere Öffentlichkeit aufbereitet. Da die von der ÖAW finanzierten Forschungsprojekte immer mit größeren universitären Forschungsschwerpunkten verbunden sind, wird in diesem Buch auch ein großer Teil der universitären Forschungsleistungen präsentiert.

 

Das Buchprojekt wurde aufgrund einer Idee und unter der Leitung des Innsbrucker Zoologen Günter Köck und des Geologen Werner Piller von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften realisiert und vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung finanziert. Das Buch ist im Internet unter www.planet-austria.at online abrufbar.

 

Der Fotokünstler Lois Lammerhuber hat für die Realisation des Bildbandes mehr als 70 Wissenschafterinnen und Wissenschaftler über Monate hinweg bei ihren Arbeiten begleitet. Das Ergebnis lässt sich sehen: Auf mehr als 400 Seiten porträtiert er die Forscherinnen und Forscher und ihre Forschungsprojekte, die als "Nationale und Internationale Forschungsprogramme der ÖAW" durch Günter Köck abgewickelt werden. "Lois Lammerhuber ist es mit seinen exzellenten Aufnahmen gelungen, sehr viel von der Einsatzbereitschaft und der Faszination der Forscher und Forscherinnen für ihre Arbeit zu vermitteln", freut sich Werner Piller, Paläontologe an der ÖAW und an der Universität Graz.

 

Die Projekte sind höchst aktuell und haben neben ihrer wissenschaftlichen Bedeutung langfristig gesellschaftliche Relevanz: Viele von ihnen behandeln die Ressourcen der Erde. Konkret geht es um Alpenforschung, Global Change, Geophysik der Erdkruste, die drei UNESCO-Programme Man and Biosphere, International Hydrologocal Program und International Geoscience Program, sowie das UN-Programm International Strategies for Desaster Reduction.

 

PLANET AUSTRIA wurde, um möglichst viele Jugendliche zu erreichen, Anfang Juni als Unterrichtsmittel an alle österreichischen allgemein bildenden und berufsbildenden höheren Schulen verschenkt. Jede der über 660 Schulen erhielt drei Exemplare, dazu für jede/n Oberstufenschüler/in ein Poster samt Quiz zum Buch.

 

Präsentation von PLANET AUSTRIA
Zeit: Donnerstag, 19.11.2009, 19.30 Uhr
Ort: Wagner'sche Buchhandlung, Innsbruck

 

Links:

www.edition.lammerhuber.at