Buchtipp: tribüne – zeitschrift für schreibung und sprache

„Kinder und Medien“ ist das Thema der eben erschienenen Ausgabe der „tribüne“, die als „zeitschrift für schreibung und sprache“ linguistische Themen und Frage­stel­lungen behandelt.
„Kinder und Medien“ ist das Thema der eben erschienenen Ausgabe der „tribüne“,
Bild: „Kinder und Medien“ ist das Thema der eben erschienenen Ausgabe der „tribüne“,

Zur Entstehung dieser Nummer haben mit Thomas Schröder, An­dreas Wiesinger, Heike Ortner und Yvonne Gächter vom Arbeitsbereich „Lin­guis­tische Medien- und Kommunikationswissenschaft“ und Ruth Esterhammer (Arbeits­be­reich „Angewandte Literaturwissenschaft) als Gastherausgeberin MitarbeiterInnen vom Innsbrucker Institut für Germanistik wesentlich beigetragen.

 

Weitere Beiträge stam­men von Jürgen Struger (Kompetenzzentrum für Deutschdidaktik/Institut für Germanistik, Klagenfurt) und Peter Brand (IZOP-Institut, Aachen).

 

Die „tribüne“ richtet sich an Lehrende, SprachvermittlerInnen, WissenschaftlerInnen und inter­essier­te Laien. Jährlich erscheinen vier Ausgaben zu ausgewählten Themen in po­pulärer, leicht lesbarer Darstellung, allerdings auf fundierter wissenschaftlicher Ba­sis. Verlegt wird die Zeitschrift von Dr. Bruno Prowaznik (Verlag Infothek Wien), He­raus­geber ist Dr. Jakob Ebner (Linz).

 

Die „tribüne“ ist zu beziehen bei:

Verlag & Literaturwerkstatt INFOTHEK
Dr. Bruno Prowaznik
Roterdstr. 68/2
1160 Wien
Tel.: 01/486 32 69
verlag@infothek.at
http://www.infothek.at/verlag

(ip)