Europäisches und österreichisches Lebensmittelrecht

In Kürze erscheint die Textsammlung „Europäisches und österreichisches Lebensmittelrecht“ von Prof. Werner Schroeder und Markus Kraus, Maître en Droit. Die Textsammlung enthält die neue österreichische und europäische Rechtslage mit umfassender Einführung, synoptischer Gegenüberstellung des LMSVG - LMG 1975 bzw. FLUG sowie ein Konkordanzverzeichnis.
Buchcover
Bild: Buchcover

Mit Inkrafttreten der EG-Verordnung Nr. 178/2002 zur Festlegung der allgemeinen Grundsätze und Anforderungen des Lebensmittelrechts, zur Errichtung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit und zur Festlegung von Verfahren der Lebensmittelsicherheit (sog. Basisverordnung) gewinnt das europäische Lebensmittelrecht für Wissenschaft und Praxis erheblich an Bedeutung. Der neue europarechtliche Rahmen, der die gesamte Lebensmittelkette einschließlich der Futtermittel abdeckt, machte außerdem eine Novellierung nationaler lebensmittelrechtlicher Vorschriften und die Schaffung eines neuen Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetzbuchs (LMSVG) erforderlich.

Die Textsammlung erfasst den ganzen Korpus des Lebensmittelrechts, wie er sich aus den Vorgaben des EURechts, insbesondere der Basisverordnung, Vorschriften hinsichtlich der Lebensmittelkennzeichnung, Herkunfts- und Ursprungsbezeichnung, Vorschriften über Lebensmittelhygiene - HACCP, Zusatzstoffe, Wasser, E-Nummern, Gebrauchsgegenstände, Kosmetika, Ausbildung/Überwachung, diätetische Lebensmittel, Novel-Food Verordnungen sowie Spezialvorschriften diverser Lebensmittel und dem österreichischen Recht ergibt.

Den Texten ist eine Einleitung vorangestellt, die die historische Entwicklung skizziert, in die Materie des neuen europäischen und österreichischen Lebens- und Futtermittelrechts einführt sowie Anwendungsfragen des europäischen Lebensmittelrechts im österreichischen Rechtsraum erörtert. Eine synoptische Gegenüberstellung der Normen des LMSVG mit den bisherigen Vorschriften des LMG 1975 bzw. des FLUG sowie ein entsprechendes Konkordanzverzeichnis erleichtert den Zugang zur neuen Rechtslage. Das Werk ist damit ein unverzichtbares Arbeitsmittel für Praxis, Ausbildung und Wissenschaft.

Zu den Personen

Univ.-Prof. Dr. Werner Schroeder, LL.M. (Berkeley) ist Leiter des Instituts für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen der LFU Innsbruck. Er ist durch zahlreiche Publikationen, Vorträge und gutachterliche Stellungnahmen zu Fragen des europäischen und internationalen Rechts sowie insbesondere des Lebensmittelrechts ausgewiesen. Markus Kraus, Maître en Droit (Bordeaux), Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth) ist wiss. Mitarbeiter am Institut für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen der LFU Innsbruck. Vorher arbeitete er an der Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht in Bayreuth. Im Bereich des Lebensmittelrechts ist er durch diverse Publikationen ausgewiesen.

Gesetzbuch, Stand: 1.1.2006

2006, ca. 860 Seiten, geb., 3-7046-4731-4, € 65,–, Hörerscheinpreis: € 52,–

Nach oben scrollen