The Rolling Stones – Sociological Perspectives

Der weltweite Erfolg der Rolling Stones hält bereits seit mehr als 50 Jahren an und ist eine der bemerkenswertesten Erscheinungen der Populärkultur. Das Buch „The Rolling Stones - Sociological Perspectives“ nähert sich diesem einzigartigen Phänomen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive an und sieht die Rockband im gesellschaftlichen und kulturellen Kontext.
buchtipp_stones
Bild: Bild: Lexington Books

Das im Herbst 2013 erschienene Buch „The Rolling Stones - Sociological Perspectives“ setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit der Erfolg der Rolling Stones als Spiegel gesellschaftlicher und kultureller Veränderungen gesehen werden kann. „Die Beleuchtung der Rolling Stones aus sozialwissenschaftlicher Perspektive verdeutlicht deren weitreichende Bedeutung für gesellschaftliche Entwicklungen und eröffnet neue Perspektiven auf kulturelle Veränderungen unserer Zeit“, erklärt Prof. Helmut Staubmann, Dekan der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie und Herausgeber des neuen Buches. Zehn renommierte internationale Autorinnen und Autoren mit vielfältigen sozialwissenschaftlichen Zugängen beschäftigen sich mit Fragen der (gegen-)kulturellen Bedeutung der Rolling Stones als Gruppe, den Dokumentarfilmen als Zeitdokumente, dem Thema Gender und Sexualität sowie dem Einfluss auf moderne Konzert-Events.

 

Informationen zum Buch:

The Rolling Stones – Sociological Perspectives
Helmut Staubmann (Hg.)
2013, Lexington Books
249 Seiten, Englisch
ISBN 978-0-7391-7673-3
Preis: 27,50 Euro