Nouveaux regards sur la littÉrature quÉbÉcoise<br/> Hommage À Pierre de GrandprÉ<br/> Actes du 5e colloque de l’association des jeunes chercheurs <br/> europÉens en littÉrature quÉbÉcoise<br/> Herausgegeben von Ursula Mathis-Moser gemeinsam mit Hélène Amrit und Anna Giaufret<br/><br/>

Der vorliegende Band präsentiert eine Auswahl von Beiträgen, die anlässlich des 5. Kolloquiums Europäischer NachwuchswissenschaftlerInnen auf dem Gebiet der Quebecker Literatur im Oktober 2002 in Innsbruck vorgestellt wurden.
Hélène Amrit / Anna Giaufret /Ursula Mathis-Moser (Hg.): Nouveaux regards sur la littérature québécoise (canadiana oenipontana VII). Innsbruck, Leopold-Franzens-Universität 2004 (VUI 250)
Bild: Hélène Amrit / Anna Giaufret /Ursula Mathis-Moser (Hg.): Nouveaux regards sur la littérature québécoise (canadiana oenipontana VII). Innsbruck, Leopold-Franzens-Universität 2004 (VUI 250)

Die Vielfalt der Themen und Herangehensweisen, die durch die unterschiedlichen philologischen Schulen der einzelnen Universitäten bedingt ist, lässt sich um zwei Forschungsschwerpunkte gruppieren:

  • Au fil du temps: utopie, intégration, émigration

  • Représentation : l’art et la cité



Zeitlich spannt der Band einen Bogen von der autochthonen Gesellschaft bis hin zu den neuesten Entwicklungen der Migrationsgesellschaft und –literatur unserer Zeit, wobei bisher nur wenig beachtete Beiträge zur Quebecker Literatur, wie die polnischer EmigrantInnen, erstmals gewürdigt werden. Mit der Thematik „Stadt und Literatur“ kommt auch bei den JungwissenschaftlerInnen ein seit den 80er Jahren in Québec höchst aktueller Komplex von Fragen zur Repräsentanz zur Sprache; interessant ist schließlich der Blick auf das typisch komparatistische Gebiet der Interferenz von Text, Musik und anderen Künsten. Der eigentliche Wert der vorliegenden Publikation liegt darin, dass sie den Gedankenaustausch zwischen NachwuchsforscherInnen im Anfangsstadium ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit erfahrenen KollegInnen dokumentiert und dabei die Universität Innsbruck als ernstzunehmende Mitspielerin im internationalen Forschungsgeschehen wahrgenommen wird.

Hélène Amrit / Anna Giaufret /Ursula Mathis-Moser (Hg.): Nouveaux regards sur la littérature québécoise (canadiana oenipontana VII). Innsbruck, Leopold-Franzens-Universität 2004 (VUI 250). 165 Seiten. ISBN: 3-901249-76-1. € 15,--.

Bestellungen an das Zentrum für Kanadastudien an der Universität Innsbruck, Innrain 52, A-6020 Innsbruck
canada.centre@uibk.ac.at

Inhaltsverzeichnis