Vierte Auflage des Italienischen Zivilgesetzbuches „Codice civile“

Vor kurzem ist die vierte Auflage der zweisprachigen Ausgabe des Italienischen Zivilgesetzbuches „Codice civile“ im Rahmen der „Blauen Reihe“ der Verlagsanstalt Athesia, Bozen, erschienen.
Italienisches Zivilgesetzbuches
Bild: Italienisches Zivilgesetzbuches

Als Herausgeber des umfangreichen Werkes mit mehr als 2000 Seiten fungierten wieder die Innsbrucker Professoren Bernhard Eccher vom Institut für Zivilrecht und Bernhard König vom Institut für Zivilgerichtliches Verfahren zusammen mit drei Südtiroler Kollegen, dem Rechtsanwalt Dr. Max Bauer, Oberlandesgerichtsrat i.R. Dr. Josef Kreuzer und Dr. Heinz Zanon, Präsident des Außensenats des Oberlandesgerichts Trient in Bozen.

Südtirol von großer Bedeutung ist, berücksichtigt umfangreiche zwischenzeitliche Gesetzesänderungen (z.B. die im Gesellschaftsrecht neu eingeführten Organisationsformen, das Sachverwalterrecht, u.s.w.). Die Vorauflagen des Zivilgesetzbuches waren übrigens auch Gegenstand mehrerer sprachwissenschaftlicher Untersuchungen in Österreich und in Italien.