Biology and Management of Coregonid Fishes

11th International Symposium on the Biology and Management of Coregonid Fishes, Mondsee, Austria. Advances in Limnology 64: 376pp. Herausgegeben von Josef Wanzenböck und Ian J. Winfield.
limnologie_coregonen.jpg

Coregonen sind auf der gesamten nördlichen Hemisphäre in einer enormen Vielfalt aus verschiedenen Formen verbreitet. Im vorliegenden Sonderband der Zeitschrift "Advances in Limnology Vol. 64" haben die beiden Editoren Josef Wanzenböck (Forschungsinstitut für Limnologie, Mondsee, AT) und Ian J. Winfield (Centre for Ecology & Hydrology Lancaster Environment Centre, UK) die Beiträge von WissenschafterInnen aus 12 Staaten zur Biologie, Evolutionsökologie, Genetik und zum Schutz dieser Fischgruppe zusammengestellt. 

Dieser Sonderband bietet einen umfangreichen Überblick über die aktuelle Forschung an Coregonen, die beim 11. internationalen Symposium über die Biologie und das Management von Coregonen im September 2011 in Mondsee, Oberösterreich, präsentiert wurde.

Im ersten Teil der Publikation wird auf die verschiedenen Aspekte der Biologie eingegangen: Ein Übersichtsartikel zur Populationsdynamik der Coregonen in den Alpenseen wird gefolgt von Artikeln aus acht Ländern zur Fischerei, Wanderverhalten, Verteilung und Lebensraum, physiologischer Leistungsfähigkeit, morphologischer Variabilität, Otolithen und Zellmorphologie. Der zweite Themenblock gibt einen aktuellen  Überblick zur Evolutionsökologie und Genetik der Coregonen in sechs Artikeln aus fünf Staaten. Dabei wird der Forschungsstand zur Abgrenzung von Populationen, Hybridisierung, genetische Variabilität und Diversität präsentiert. Manche Populationen und Lebensräume dieser Fischgruppe sind durch exzessive Ausbeutung und Verschmutzung der Gewässer-Ökosysteme gefährdet. Sogar geschützte Gebiete werden durch die Auswirkungen des Klimawandels negativ beeinflusst. Diese brisanten Forschungsthemen werden im dritten Teil des Sonderbandes unter dem Thema „Schutz von Coregonen“ durch fünf Artikel aus drei Ländern thematisiert.

Seit dem ersten Coregonen-Symposium im Jahr 1969, haben sich die ExpertInnen dieser diversen Fischgruppe bereits elf Mal in Europa und Nordamerika getroffen um ihre  Ergebnisse zur Coregonen-Forschung auszutauschen und zu diskutieren. Dieser Sonderband führt daher eine lange Tradition an Symposiums-Tagungsbänden fort, die vorwiegend in der Zeitschrift "Advances in Limnology" erschienen sind.

Informationen zum Sonderband

Biology and Management of Coregonid Fishes. 11th International Symposium on the Biology and Management of Coregonid Fishes, Mondsee, Austria.  Advances in Limnology 64
Josef Wanzenböck& Ian J. Winfield (Hg.)
2013, Schweizerbart Science Publishers
IX , 376 Seiten, 107 Abbildungen, 52 Tabellen, 3 Appendices, 25x16cm, 810 g
Sprache: Englisch.
ISBN: ISBN 978-3-510-47066-2
ISSN: 1612-166X
Preis: 96 Euro

Nach oben scrollen