Islam. Aspekte einer fremden Religion

Der Islam ist die am stärksten wachsende Religionsgemeinschaft in Europa. Längst bei uns angekommen, bleibt er den meisten Menschen hierzulande jedoch vollkommen fremd. Es ist an der Zeit, dies zu ändern, weil es um unsere Nachbarn geht, meint Kurt Girstmair.
Kurt Girstmair: Islam. Aspekte einer fremden Religion
Bild: Kurt Girstmair: Islam. Aspekte einer fremden Religion

Er will mit seinem Buch den Islam für uns verständlich machen. Kurt Girstmair erschließt dem Leser darin eine fremde Welt und spürt dem Wesen dieser Religion nach. Sein Blick richtet sich gleich zu Beginn auf die weit verbreiteten, vielfach politisch motivierten und häufig Angst schürenden Fragen, etwa ob ein gedeihliches Zusammenleben mit Muslimen möglich ist, ob Minarette als Herrschaftszeichen des Islam anzusehen sind oder wie archaisch oder rückständig der Islam ist. Girstmair will diese Ängste jedoch nicht weiter schüren, sondern konzentriert sich vielmehr auf einen historisch-systematischen Zugang zum Islam, ohne den Vieles nicht verständlich gemacht werden kann: „Warum reagieren Muslime auf Koranschändungen so heftig? Diese Frage ist eher eine Verständnisfrage als eine politische, obwohl sie mit dem Zusammenleben von Muslimen und Nichtmuslimen zu tun hat. Um sie zu beantworten, muss man aber noch tiefer gehen, zu Fragen wie: Was ist der Koran in den Augen der Muslime? Kann man ihn mit der Bibel vergleichen?“

Im Sinne einer Annährung für die Sichtweise des Europäers schildert der Autor jene Aspekte, die für diese Religion modellhaften Charakter haben: Er erläutert das Wesen des Koran, das Verhältnis von Koran und Hadith. Er beschreibt den durchaus kriegerischen Hintergrund der Ausbreitung des Islam und die Gründe für die Aufspaltung in verschiedene Richtungen. Er erzählt vom Leben des Propheten und man erfährt die wichtigsten Vorgänge bei der täglichen muslimischen Praxis.

Kurt Girstmairs nüchtern-klar formuliertes Buch leistet einen wichtigen Beitrag zum Verstehen dieser fremden Welt.

Zum Autor

Kurt Girstmair, geboren 1953 in Bludenz,  ist Professor für Mathematik an der Universität Innsbruck und beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit den Sprachen und der Kultur des Vorderen Orients.

Informationen:

Kurt Girstmair
Islam
Aspekte einer fremden Religion
Broschur, 256 Seiten
Format: 16,5 x 23,5 cm
ISBN: 978-3-902494-57-3
Preis: € 22,50/SFR 39,-