Jubel ohne Ende - Die Universität Innsbruck im März 1938

"Jubel ohne Ende - Die Universität Innsbruck im März 1938" von Peter Goller und Georg Tidl
jubel-ohne-ende

Das Buch zeigt das Schicksal der Verfolgten und den Werdegang von Nazi-Professoren, die fanatisch überzeugt bis karrierebewusst mitlaufend dem Nazi-System dienten. Über weite Strecken liest sich die Liste, wie ein Who-Is-Who der angesehenen Innsbrucker Professorenschaft nach 1945 – als hätte es einen Sieg über Hitler-Deutschland und die Befreiung nie gegeben.
An der Innsbrucker Universität wurde binnen weniger Tage nach dem »Anschluss« vom 12.März 1938 ein NS-Führungsstab eingerichtet, der die Universität politisch und »rassisch« möglichst rasch auf Linie bringen sollte. Noch hatten sich die Gegner des Nationalsozialismus nicht von dem Schock des Einmarsches der deutschen Truppen erholt, da meldete bereits, am 7. April 1938, der Nationalsozialistische Deutsche Dozentenbund an den Sicherheitsdienst der SS in München die politische Einstellung von über 150 Professoren und Dozenten zum Nationalsozialismus. Im typischen Stil faschistischer Menschenverachtung wurde klassifiziert: »3/4 Jude und daher sofort zu beurlauben.« oder »Jude enthoben«. Es ging auch noch kürzer: »SS-Mann«, »Denunziant«, »NS-Lehrerbund, SA.« Wenn auch manche Formulierungen fast ins komische abrutschten, wie »völkisch, Traumichnicht.« oder »typischer österr. Mensch, anständig.«, der Terror, der sich hinter nationalsozialistischen oft harmlosen Worten verbergen konnte, ist bekannt.

Peter Goller, Jg. 1961, Studium der Geschichte und Germanistik an Univ. Innsbruck, Dr. phil. 1987, seit 1988 Mitarbeiter am Universitätsarchiv Innsbruck, 2001 Habilitation für Wissenschaftsgeschichte. Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Innsbruck und zur Geschichte der österreichischen Arbeiterbewegung.
Georg Tidl, Jg. 1948, Studium der Psychologie, Germanistik und Zeitgeschichte an Univ. Wien; er arbeitet als Journalist im ORF. Zahlreiche Fernsehdokumentationen und Features zu Themen der Zeitgeschichte, Beiträge in Zeitschriften, Gestaltung von Ausstellungen. Im März 2009 Verleihung des Berufstitels »Professor«.

Eine Präsentation des Buches findet am Mittwoch, 14. November 2012, 19:00 Uhr im Kulturcafé Ararat, Schöpfstraße, in Innsbruck statt. 

Informationen zum Buch

Jubel ohne Ende - Die Universität Innsbruck im März 1938
Peter Goller, Georg Tidl
ISBN 978-3-85409-616-0
brosch., 250 Seiten
2012, Löcker Verlag
Preis: 24,80 Euro

Nach oben scrollen