Die Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert

Gunda Barth-Scalmani/Joachim Bürgschwentner/Matthias König/Christian Steppan (Hg.), Forschungswerkstatt: Die Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert/Research Workshop: The Habsburg Monarchy in the 18th Century (=Jahrbuch der österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts 26)
oge-18_2011_bd26

Die Ergebnisse eines Internationalen DoktorandInnen-Workshop, der an der Universität Innsbruck, am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie veranstaltet worden war, liegen nunmehr als Band 26 des Jahrbuches der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts, vor: Unter dem Titel „Forschungswerkstatt: Die Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert“ stellen 22 DissertantInnen aus neun europäischen Ländern ihre Forschungsprojekte vor. Der Band ist zugleich auch Zeugnis für die verstärkte internationale DokotorandInnen-Ausbildung.

Einen ersten Schwerpunkt bilden "Politische und kulturelle Kommunikation" in ihren Dimensionen als Transferphänomene. Auf biographischer, publizistischer und architektonischer Ebene werden die facettenreichen "Formen der Repräsentanz" im 18. Jahrhundert skizziert. Vorwiegend mikrogeschichtliche Einblicke in schulische und religiöse Lebensbereiche eröffnet der Themenschwerpunkt "Bildungswege, Glaubenswelten". Abschließend werden die "Verdichtung von Herrschaft" innerhalb der unterschiedlichen Gebiete der Habsburgermonarchie betrachtet und die "Erschließung des Raumes" unter geographisch-naturwissenschaftlichen sowie städtischen und auch kommunikativen Aspekten untersucht.

Informationen zum Buch

Forschungswerkstatt: Die Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert/Research Workshop: The Habsburg Monarchy in the 18th Century
Gunda Barth-Scalmani/Joachim Bürgschwentner/Matthias König/Christian Steppan (Hg.)
Jahrbuch der österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts 26 (2011)
Verlag Dieter Winkler, Bochum 2012
Kartonierte Ausgabe
ISBN 978-3-89911-185-9
€ 50,10

Nach oben scrollen