Die Teufelszunge blüht

Im Glaushaus des Botanischen Gartens blüht derzeit die Teufelszunge. Die Blütezeit ist allerdings nur sehr kurz, noch zwei bis drei Tage kann die Pflanze besichtigt werden.
blog_teufelszunge.jpg
Bild: Die blühende Teufelszunge ist der derzeit im Botanischen Garten zu besichtigen. (Foto: Konrad Pagitz)

Im Glashaus des Botanischen Gartens Innsbruck blüht derzeit eine Teufelszunge (Amorphophallus konjac). Das prächtige Aronstabgewächs hat nicht nur einen sehr auffallenden Blütenstand von knapp ca. 80 cm Gesamthöhe, sondern auch einen ebenso markanten Aasgeruch. Färbung und Geruch sollen Insekten als Bestäuber anlocken, die dann kurzzeitig am Grund des Kolbens in der tütenartigen Umhüllung eingesperrt werden, nach der Bestäubung aber wieder freikommen (Kesselfallenblumen).

Die Blütezeit ist allerdings nur kurz, vielleicht noch zwei bis drei Tage! Für Kurzentschlossene: Die Pflanze kann zu den Öffnungszeiten des Gartens besichtiogt werden. Im März hat der Botanische Garten von Montag bis Freitag jeweils von 7:30 bis 18:00 Uhr und an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

(red)