Uni Innsbruck als Drehort für Fernsehfilm

Regisseur Robert Dornhelm, Produzent Norbert Blecha sowie zahlreiche Statisten versammelten sich in den vergangenen Tagen um das Hauptgebäude der Universität Innsbruck als Drehort. Dornhelm dreht einen Fernsehzweiteiler über die Erstbesteigung des K2 in Tirol.
Vor dem historischen Hauptgebäude der Universität Innsbruck wurde für einen Fernsehzweiteiler gedreht.
Bild: Vor dem historischen Hauptgebäude der Universität Innsbruck wurde für einen Fernsehzweiteiler gedreht.

Die Geschichte der italienischen Erstbesteigung des K2 ist die Handlung des neuen Filmprojekts von Regisseur Robert Dornhelm. Es geht dabei um die erste erfolgreiche Besteigung durch die Italiener Achille Compagnoni und Lino Lacedelli im Jahr 1954. Unter der Leitung von Ardito Desio, der bereits Jahre zuvor aus Forschungszwecken am K2 war, wurde die Expedition damals durchgeführt. Gedreht wird dafür in ganz Tirol. Die gesamte Crew wird vorerst zwei Monate in Tirol bleiben, um zu filmen. Die ersten Dreharbeiten fanden Ende Februar vor den historischen Gebäuden der Universität Innsbruck statt.

Regisseur Dornhelm schreibt Filmgeschichte

Der österreichische Regisseur Robert Dornhelm ist bekannt geworden mit Filmen wie Echo Park, Anne Frank - Die wahre Geschichte mit den Schauspielerin Ben Kingsley und Brenda Blethyn, Into the west oder der Neuverfilmung von Krieg und Frieden. Seine Filmsprache erntete seitens der Kritiker viel Lob. Zudem wurde seine Arbeit mit einigen renommierten Preisen wie dem Emmy oder der Romy geehrt. Bereits sein Debütfilm The Children of Theatre Street brachte Dornhelm im Jahr 1978 eine Oscarnominierung als bester Dokumentarfilm ein.

(red)