Erfolgreicher Tiroler Hochschultag

Am 24. November 2011 öffneten acht Tiroler Hochschulen erstmals gleichzeitig ihre Türen. Rund 10.000 Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit und informierten sich über das vielfältige Studienangebot in Tirol.
Über 10.000 Schülerinnen und Schüler informierten sich am Campus Innrain über die Studienmöglichkeiten im Raum Tirol.
Bild: Über 10.000 Schülerinnen und Schüler informierten sich am Campus Innrain über die Studienmöglichkeiten im Raum Tirol.

Über 160 verschiedene Studienmöglichkeiten bieten die Universität Innsbruck, die Medizinische Universität, die UMIT - The Health and Life Sciences University, die fh gesundheit, das MCI Management Center Innsbruck, die FH Kufstein, die Pädagogische Hochschule Tirol sowie die Kirchliche Pädagogische Hochschule –  Edith Stein in Summe an. Der erste Tiroler Hochschultag, der am Donnerstag, den 24. November 2011, mit großem Erfolg über die Bühne ging, gab rund 10.000 Schülerinnen und Schülern aus ganz Tirol, Vorarlberg sowie aus Südtirol erstmals die Möglichkeit, an einem einzigen Tag einen Überblick über alle acht Hochschulen im Raum Tirol und deren Ausbildungsangebote zu erhalten.  

Anlaufstelle Campus Innrain

Im Parterre des Geiwi-Turms am Campus Innrain befand sich mit den Informationsständen „Rund ums Studium“ das Herz des Tiroler Hochschultags. Dort waren Vertretungen aller acht Tiroler Hochschulen sowie Service- und Beratungseinrichtungen mit Informationsständen vor Ort und gaben den interessierten Schülerinnen und Schüler Auskünfte über Studienmöglichkeiten, Voraussetzungen für ein Studium sowie denkbare Berufsaussichten. Zudem hatten die Schülerinnen und Schüler die Chance sich auch direkt bei den mitwirkenden Hochschulen an deren Standorten zu informieren, was die Wahl eines geeigneten Studiums und einer Hochschule wesentlich erleichterte. Die über 100 Programmpunkte, die die Vielfalt in Studium und Lehre im Raum Tirol darstellten, waren für alle Wissbegierigen frei zugänglich und fanden großen Anklang, sodass sich die Gänge und Räumlichkeiten vor vielen Vorträgen mit Massen füllten. Vor allem bei den Vorträgen zum Lehramtsstudium, zur Studienmöglichkeit Rechtswissenschaften und Wirtschaftsrecht als auch zum Pharmaziestudium – um nur einige zu nennen - war es für einige zu spät Kommende schwierig noch einen Platz zu erbeuten.

Gratis-Shuttlebus an alle Standorte

Auch der Gratis-Shuttlebus, der in einer Kooperation mit den Innsbrucker Verkehrsbetrieben (IVB) angeboten wurde, bat den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, die Standorte des Tiroler Hochschultags 2011 mit einem Shuttlebus zu erreichen und dadurch die Wege zwischen den Standorten zu verkürzen.

(red)