StudienanfängerInnen gingen informiert ins Studium

Die Uni Innsbruck und die Österreichische HochschülerInnenschaft Innsbruck begrüßten am 26. und 27. September ihre StudienanfängerInnen im neuen Semester. Die Veranstaltung „Informiert ins Studium“ versorgte Studierende mit Campus-Touren, Führungen und Informationsveranstaltungen.
Bei geführten Campustouren hatten die StudienanfängerInnen die Möglichkeit die Uni-Standorte zu erkunden und erste Campusluft zu schnuppern.
Bild: Bei geführten Campustouren hatten die StudienanfängerInnen die Möglichkeit die Uni-Standorte zu erkunden und erste Campusluft zu schnuppern.

Um den Einstieg ins Studium zu erleichtern, fanden auch in diesem Jahr die Informiert-ins-Studium-Tage statt. An insgesamt zwei Tagen konnten die Erstsemestrigen bei geführten Campustouren die verschiedenen Standorte der Uni Innsbruck erkunden, bei Führungen die Universitäts- und Landesbibliothek kennenlernen und dabei erste Campusluft schnuppern. „Bei den Informiert-ins-Studium-Tagen ist es unser Ziel, die Erstsemestrigen an der Hand zu nehmen und ihnen den Studieneinstieg, der für viele auch mit einem Umzug in eine neue Stadt verbunden ist, zu erleichtern“, erklärt Mag. Iris Weiskopf von der Studien- und MaturantInnenberatung der Universität Innsbruck.

Bei Info-Points an jedem Campus halfen erfahrene StudentInnen und MitarbeiterInnen der Uni Innsbruck dabei, den Erstsemestrigen den Weg durch das anfängliche Uni-Labyrinth zu erklären.

Zudem konnten sich die interessierten StudentInnen bei Vorträgen zu Themen wie dem Onlineportal LFU:online, der Finanzierung des Studiums oder der Studieneingangs- und Orientierungsphase informieren. Vor allem die Vorträge zur Studieneingangs- und Orientierungsphase fanden großen Anklang, da diese im Wintersemester 2011/12 zum ersten Mal zum Tragen kommt. 

(nh)