Promovieren im Innsbrucker DoktorandInnenkolleg

Die Universität Innsbruck hat vor kurzem zum ersten Mal ein DoktorandInnenkolleg zur Förderung von Nachwuchsforscherinnen und -forschern ausgeschrieben. Im Rahmen der geltenden Leistungsvereinbarung mit dem Wissenschaftsministerium ist die Einrichtung von bis zu drei DoktorandInnenkollegs vorgesehen. Das erste Kolleg soll schon im kommenden Sommersemester starten.
doktoratskolleg.jpg
Bild: Für Nachwuchsforscherinnen und -forscher werden neue DoktorandInnenkollegs geschaffen. (Foto: fotolia.de)

Die Universität Innsbruck bietet herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern bereits attraktive Forschungsbedingungen in einer Reihe von Doktoratskollegs. So startete im Vorjahr das vom österreichischen Wissenschaftsfonds FWF geförderte Doktoratskolleg „Computational Interdisciplinary Modelling“. Im internationalen Graduiertenkolleg „Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert“ beschäftigen sich Historikerinnen und Historiker mit politischer Kommunikation als Austausch über politische Normen und Ordnungen von Zeitgenossen. Auch sind Wissenschaftler der Uni Innsbruck an zwei Doktoratskollegs der Medizinischen Universität Innsbruck zu Molekularer Zellbiologie und Neurowissenschaften beteiligt.

Nun schreibt die Universität Innsbruck erstmals ein eigenes DoktorandInnenkolleg aus, das Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Chance bietet, sich neuen Fragestellungen zu widmen. Das langfristig angelegte Forschungs- und Förderprogramm soll interdisziplinär angelegt sein. Die beteiligten Disziplinen können sich im Rahmen dieses DoktorandInnenkollegs in der internationalen Forschungslandschaft etablieren und auf längere Sicht Vorarbeiten für die Antragstellung eines größeren Forschungsprojektes oder eines Doktoratskollegs beim FWF leisten. Die Universität stellt für das Kolleg zunächst fünf Stellen für Doktorandinnen und Doktoranden auf drei Jahre zur Verfügung, die international ausgeschrieben werden. Mindestens fünf habilitierte Forscherinnen und Forscher der Uni Innsbruck müssen das Kolleg gemeinsam beantragen. Anträge können bis 15. November 2011 gestellt werden, das erste Kolleg soll am 1. März 2012 starten.

(Christian Flatz)

Nach oben scrollen