Ehrendoktorwürde für Tilman Seebaß

Die Aristoteles-Universität Thessaloniki hat dem emeritierten Innsbrucker Musikwissenschaftler Tilman Seebaß vergangene Woche die Ehrendoktorwürde verliehen.
blog_seebass.jpg
Bild: Tilman Seebaß war von 1993 bis 2007 Leiter des Instituts für Musikwissenschaft.

Der emeritierte Innsbrucker Musikwissenschaftler Prof. Tilman Seebaß wurde vergangene Woche mit der Ehrendoktorwürde der Fakultät für Musikwissenschaft an der Aristoteles Universität Thessaloniki ausgezeichnet. Tilman Seebaß ist seit 2007 Präsident der Internationalen Gemeinschaft für Musikwissenschaft.

Zur Person

Tilman Seebaß wurde 1939 in Basel geboren und begann zunächst an der dortigen Universität mit dem Studium der Chemie, Mathematik und Zoologie. Bald wechselte er aber zu Musik, Deutscher Literatur, Geschichte und Philosophie. Im Jahr 1970 promovierte er schließlich an der Universität Basel im Fach Philosophie. Der Wissenschaftler spricht sechs Sprachen, war Gastprofessor auf Universitäten in den USA, Kanada, Griechenland und Italien. Von 1993 bis zu seiner Emeritierung 2007 war er als ordentlicher Professor für Musikwissenschaft an der Universität Innsbruck tätig, zudem leitete er das Institut für Musikwissenschaft. Er ist Mitglied zahlreicher internationaler Gesellschaften und Organisationen und hat überdies auch ein breites Spektrum an Publikationen in Fachzeitschriften und Büchern veröffentlicht. Seit über zwanzig Jahren ist er Herausgeber des Internationalen Jahrbuchs „Imago Musicae“.

(sh)

Nach oben scrollen