FWF bewilligt weitere Projekte

Sieben Einzelprojekte sowie zwei Teilprojekte von Nationalen Forschungsnetzwerken (NFN) hat der Wissenschaftsfonds FWF in der Kuratoriumssitzung Anfang März neu bewilligt. Weiters wurden der Spezialforschungsbereich HiMAT bis 2012 sowie der NFN „DNTI - Drugs from Nature Targeting Inflammation“ bis 2014 verlängert. Insgesamt entspricht dies einer Bewilligungssumme von 2,9 Millionen Euro.
forschung12.jpg
Bild: FWF bewilligt weitere Projekte von Innsbrucker Forscherinnen und Forschern.

Der FWF – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung – ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung. Er ist allen Wissenschaften in gleicher Weise verpflichtet und orientiert sich in seiner Tätigkeit an den Maßstäben der internationalen Scientific Community. In seiner letzten Kuratoriumssitzung Anfang März hat der FWF folgende Projekte von Forscherinnen und Forschern der Universität Innsbruck bewilligt.

Einzelprojekte

Emmerich KNERINGER, Institut für Astro- und Teilchenphysik
Seltene B Meson Zerfälle im ATLAS Experiment

Rainer BLATT, Institut für Experimentalphysik
Einzel-Photon Wechselwirkungen

Klaus R. LIEDL, Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie
Neue Inhibitoren der Influenza Neuraminidase

Martin LANG, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik
Glossar zu den sumerischen kanonischen Balag-Liedern

Birgit SCHLICK-STEINER, Institut für Ökologie
Vertiefende Erforschung kryptischer Biodiversität

Wolfgang PALAVER, Institut für Systematische Theologie
Otto Bauer: Vom Religiösen Sozialismus zum Apokalyptischen Denken

Stefan NEUHAUS, Institut für Germanistik
Autorenhomepages. Ein Projekt zur Erfassung, Analyse und Langzeitarchivierung

Nationale Forschungsnetzwerke NFN – neu bewilligte Teilprojekte

Dirk MEYER, Institut für Molekularbiologie
Photoacoustic tomography, Teilprojekt des NFN “Photoacoustic Imaging in Biology and Medicine”

Daniela SCHUSTER, Institut für Pharmazie
Virtuelle Screening Identifizierung bioaktiver Naturstoffe, Teilprojekt des NFN „DNTI - Drugs from Nature Targeting Inflammation“

Nach oben scrollen