Relaunch der „Working Paper Series in Economics and Statistics“

Mit Anfang des Jahres 2011 wurde das Layout der „Working Paper Series in Economics and Statistics“ (WOPEC) einer Frischekur unterzogen und präsentiert sich ab sofort im neuen Gewand.
image_eeecon
Bild: Die Working Papers der Forschungsplattform „Empirical and Experimental Economics“ (EEECON) präsentieren sich ab sofort in neuem Design.

Die Working Paper Series, die unter der Schirmherrschaft der Forschungsplattform „Empirical and Experimental Economics“ (http://eeecon.uibk.ac.at/) steht, wurde jetzt auch in Anlehnung an die Homepageerneuerung der Universität Innsbruck überarbeitet und präsentiert sich nun im neuen Design.

Die Working Paper Series besteht seit 2007 und bietet den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik sowie dem Institut für Banken und Finanzen die Möglichkeit, ihre Working Papers zu präsentieren. Seit der  Gründung im Jahre 2007 wurden bereits 120 Papers veröffentlicht (Stand 31. Jänner 2011), alleine schon vier in diesem Jahr.

Zusätzlich liegen die Working Papers in 16 namhaften deutschsprachigen Universitätsbibliotheken auf und repräsentieren dadurch auch einen Teil der Forschungsarbeit der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik der Universität Innsbruck.

Dass dieser Service auch als Sprungbrett dienen kann, zeigt die Liste an renommierten Journals, in denen die Arbeiten publiziert werden, z.B. im American Economic Review, European Journal of Health Economics oder im Journal of Macroeconomics.

Eine detaillierte Auflistung aller bisher publizierten Working Papers kann unter http://eeecon.uibk.ac.at/wopec/ eingesehen werden.

(Benjamin Furlan)

Nach oben scrollen