IMAGINARY – mit den Augen der Mathematik

Beim 8. Aktionstag der Jungen Uni am 5. November wurde vom Institut für Mathematik, Projekt „MATHE – Cool!“ die Ausstellung „IMAGINARY“ präsentiert.
imag_web
Bild: Die SchülerInnen waren begeistert von der Wanderausstellung

IMAGINARY ist eine interaktive Wanderausstellung, mit dem Hintergrund, die visuelle und ästhetische Komponente der Mathematik als Blickfang zu verwenden, um den BesucherInnen mathematische Hintergründe auf interaktive Weise zu erklären und sie damit für Mathematik zu interessieren. Das Imaginäre, Unvorstellbare der Mathematik wird verbildlicht und die BesucherInnen werden dazu angeregt, sich spielerisch mit dem zu beschäftigen, was hinter der Mathematik steckt.

Die Ausstellung wurde vom Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach für das Jahr der Mathematik 2008 in Deutschland entwickelt. Die Ausstellung wurde in über 30 Städten in Deutschland, Österreich, England, der Ukraine und den USA veranstaltet und bisher von über 160.000 Personen besucht.

Die zahlreichen SchülerInnen waren begeistert am großen Touchscreen mit dem interaktiven Programm „Surfer“ Formeln entweder selbst aufzustellen oder bereits vorhandene kreativ zu verändern. Mit viel Spaß und Freude entdeckten sie die mathematischen Hintergründe und verstanden wie die Formeln mit den Bildern, also Algebra und Geometrie zusammenhängen.

(Gertrud Matt)

Links:

Weitere Informationen