Universität heißt Lehrlinge willkommen

11 Lehrlinge haben im August und September ihre Ausbildung an der Universität Innsbruck begonnen. Um sie willkommen zu heißen und sie über die vielfältigen Angebote während ihrer Ausbildung zu informieren, organisierte die Stabsstelle für Personalentwicklung am 1. Oktober die Begrüßungsveranstaltung „beginners come2gether“.
VR Meixner (links) und Alexandra Brunner-Schwaiger (rechts) mit den neuen Lehrlingen.
Bild: VR Meixner (links) und Alexandra Brunner-Schwaiger (rechts) mit den neuen Lehrlingen.

 

Ass.-Prof. Dr. Wolfgang Meixner, Vizerektor für Personal der Uni Innsbruck, begrüßte die Lehrlinge persönlich und überreichte ihnen als Einstandsgeschenk eine Tasche gefüllt mit wichtigen Informationen und kleinen Geschenken. „Ich freue mich sehr, Sie heute an der Universität Innsbruck begrüßen zu können. Als einer der größten Arbeitgeber Tirols verfügen wir über sehr viele interessante Berufsbereiche. Um auch jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, diese kennenzulernen, haben wir uns dazu entschlossen, Lehrlinge auszubilden“, so VR Meixner im Rahmen der Begrüßung. Gleichzeitig betonte er auch, dass die Universität Innsbruck besonderen Wert auf eine qualitativ hochwertige Lehrlingsbetreuung lege. „Um die Qualität in der Ausbildung zu halten, haben wir uns vorgenommen, die Zahl der auszubildenden Lehrlinge auf 30 zu begrenzen“, so Meixner.

Zusatzkompetenzen und Vernetzung

Im Anschluss an die Begrüßung durch VR Meixner stellte Mag. Alexandra Brunner-Schwaiger, die in der Personalentwicklung für die Lehrlingsausbildung zuständig ist, den Lehrlingen die neu konzipierte Zusatzausbildung vor. Als verpflichtender Ausbildungsbestandteil fördert die Zusatzausbildung die Entwicklung von Sozialkompetenz und vermittelt Kenntnisse in den Bereichen Uni-Organisation sowie Arbeitsrecht- und -sicherheit. Im Anschluss trafen sich alle Lehrlinge in der Universitäts- und Landesbibliothek zum „come2gether all“ und lernten dort den Ausbildungsplatz einer Kollegin kennen.

 

Folgende Jugendliche begannen ihre Ausbildung im August und September 2010 an der Universität Innsbruck: Lisa Kofler als Bürokauffrau an der Fakultäten Servicestelle Technik, Nadine Neururer als Buchhalterin in der Finanzabteilung, Vincent Mauracher als Sportadministrator am Universitätssportinstitut, Bettina Sturm als Verwaltungsassistentin am Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften, Sarah Peer und Aleksandar Skrbo als ChemielabortechnikerInnen am Institut für Mikrobiologie, Germana Gratl als Chemielabortechnikerin am Institut für Pharmazie, Marita Lettenbichler und Lisa Stieger als Gärtnerinnen am Institut für Botanik, Lukas Dornauer als IT-Informatiker am Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie und Michael Schweißgut als Werkstofftechniker am Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften.

(sr)

Links:
Nach oben scrollen