25 Jahre Summer Programme der St. Mary’s University School of Law in Innsbruck

Die Law School der St. Mary’s University (San Antonio, Texas) veranstaltete heuer bereits zum 25. Male ihre alljährliche summer school an der hiesigen Rechtswissenschaftlichen Fakultät.
v.l.: Prof. Bernard Reams und Prof. Gerald Reamey (die Ko-Direktoren des Programms), Dekan Gustav Wachter, Vizerektor André Hampton (St. Mary's University), Rektor Töchterle und Dekan Charles Cantú (St. Mary's Law School)
Bild: v.l.: Prof. Bernard Reams und Prof. Gerald Reamey (die Ko-Direktoren des Programms), Dekan Gustav Wachter, Vizerektor André Hampton (St. Mary's University), Rektor Töchterle und Dekan Charles Cantú (St. Mary's Law School)

Aus Anlass dieses Jubiläums luden der Rektor und der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Ende Juli zu einem Festakt in den Kaiser-Leopold-Saal, der musikalisch von Prof. Kurt Ebert (Institut für Römisches Recht und Rechtsgeschichte) am Klavier und dem Rektor selbst an der Trompete umrahmt wurde.

Erfolgreiches Programm

Seit der ersten summer school 1986 sind fast 2.000 Studierende aus ganz Amerika nach Innsbruck gekommen, um im Rahmen von vorwiegend international ausgerichteten Lehrveranstaltungen credits für ihr heimisches Studium zu erwerben. Wie schon seit vielen Jahren können auch heuer wieder einige Innsbrucker Studierende an diesem Programm teilnehmen, ohne – wie ihre amerikanischen KollegInnen – Studiengebühren zahlen zu müssen.

 

Neben Vortragenden der veranstaltenden law school sind in den vergangenen 25 Jahren ein Vielzahl renommierter Professoren anderer amerikanischer Universitäten nach Innsbruck eingeladen worden. Zum wiederholten Male unterrichtete auch Prof. Bernhard Koch vom Institut für Zivilrecht im Rahmen der diesjährigen summer school. Besonders bekannt wurde das Programm durch die regelmäßige Teilnahme von Mitgliedern des U.S. Supreme Courts, allen voran des jeweiligen Chief Justice. Heuer war András Sajó, ein Richter des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, „Distinguished Visiting Jurist“.

 

Die Zusammenarbeit zwischen der St. Mary’s University School of Law und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck, die neben der summer school auch einen Austausch von Lehrenden beinhaltet, wurde im vergangenen Sommer um weitere fünf Jahre vertraglich verlängert.

(ip)

Links:
Nach oben scrollen