Theodor-Körner Preise vergeben

Am 29. April überreichte AK-Präsident Herbert Tumpel die heurigen Fördermittel aus dem Theodor Körner Fonds an 46 junge WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen aus ganz Österreich. Auch sieben NachwuchsforscherInnen der Uni Innsbruck dürfen sich über die von AK und ÖGB gestifteten Preise freuen.
AK-Präsident Tumpel und Thomas Müller bei der Preisverleihung (Foto: AK Wien)
Bild: AK-Präsident Tumpel und Thomas Müller bei der Preisverleihung (Foto: AK Wien)

Mit dem Theodor-Körner-Preis werden seit 1953 jährlich herausragende Arbeiten aus Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet. Heuer wurden Mittel in der Höhe von 81.000 Euro an 46 junge WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen vergeben.

Mit MMag. Monika Maria Wurzer, Mag. Lara Fritz, MMag. Dr. Martin Lang, Mag. Thomas Dejaco, Mag. Florencia Benitez-Schaefer, Dr. Thomas Müller und MMag. Edgar Huber ist auch die Universität Innsbruck unter den PreisträgerInnen gut vertreten.

Zum Preis

Der Theodor-Körner-Fonds wurde im Jahr 1953 anlässlich des 80. Geburtstages von Bundespräsident Theodor Körner gegründet. – Der Jubilar verzichtete auf alle persönlichen Geschenke. – Hauptträgerin des Fonds ist die Bundesarbeiterkammer. Die Einzel-Förderungen werden in Höhe von 1.500 und 3.000 Euro vergeben.

(sr)

Link: Theodor Körner Fonds