Stadtlauf Innsbruck: Uni in Bewegung

Universität Innsbruck und Hochschülerschaft laden Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, sich beim Innsbrucker Stadtlauf am 8. Mai 2010 im Team mit anderen zu messen. Zur optimalen Vorbereitung bietet das Universitäts-Sportinstitut (USI) ein eigenes Trainingsprogramm mit Lauftechnik, Pulskontrolle und individuellem Trainingsplan.
laufband_rektor.jpg
Bild: Rektor Karlheinz absolvierte einen Test zur Optimierung seines Trainingsplans für den Innsbrucker Stadtlauf. (Foto: Jan Fiser)

„Stadtlauf tut gut“ – unter diesem Motto ermuntern die Universität und die Hochschülerschaft die Universitätsangehörigen zur Teilnahme am Innsbrucker Stadtlauf. Mit gutem Beispiel geht das Rektorenteam voran: Rektor Karlheinz Töchterle wird eine eigene Mannschaft beim Staffellauf anführen. Ihre Zeit wird auch den Maßstab für alle anderen Teams setzen. Denn es gewinnt jenes Uni-Team, das der Zeit des Rektorenteams am nächsten kommt. Wer jedoch die sportlichen Kompetenzen des Rektors kennt, weiß, dass die Teams aus Mitarbeitern und Studierenden dieses Mal ordentlich gefordert sein werden. Zur optimalen Vorbereitung bietet das Sportinstitut der Universität Innsbruck (USI) deshalb ein eigenes Trainingsprogramm an. Dabei wird zunächst die Laktatleistungskurve der Läuferinnen und Läufer bestimmt und dann ein individueller Trainingsplan erstellt. Rektor Karlheinz Töchterle hat den Test in dieser Woche schon absolviert und kann sich jetzt in Ruhe auf die Herausforderung vorbereiten.

Der Innsbrucker Stadtlauf wird in diesem Jahr zum 26. Mal ausgetragen. Erstmals tritt die Universität Innsbruck als Kooperationspartner auf und bietet Mitarbeitern und Studierenden die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden beim Staffellauf anzutreten. Teams aus jeweils vier Läuferinnen und Läufern müssen eine Strecke von 10 Kilometern (2-3-2-2 km) bewältigen. Sieger ist jene Mannschaft, deren Endzeit der Laufzeit des Rektorenteams am nächsten kommt. Als Prämie winkt ein neues Handy plus einjährigem Vertrag.

(cf)

Links: