Die Universität Innsbruck begrüßte ihre Erasmus-Studierenden

Am 1. Oktober begrüßte Vizerektor Arnold Klotz Erasmus-Studierende aus ganz Europa an der Universität Innsbruck. Beim ERASMUS Welcome Day erhielten die Neuankömmlinge alle wichtigen Informationen rund um den Studienbeginn und hatten die Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen.
Am 1. Oktober fand der bereits zur Tradition gewordene ERASMUS Welcome Day statt.
Bild: Am 1. Oktober fand der bereits zur Tradition gewordene ERASMUS Welcome Day statt.

Rund 350 Innsbrucker Studierende pro Jahr gehen mit ERASMUS ins Ausland, rund 200 kommen an die Universität Innsbruck. Um den ERASMUS-Incomings den Studienbeginn an der Universität Innsbruck zu erleichtern, organisiert das Büro für Internationale Beziehungen jedes Semester den bereits zur Tradition gewordenen ERASMUS Welcome Day. Diesmal hieß Vizerektor Arnold Klotz die Studierenden aus ganz Europa willkommen und beglückwünschte sie zu „ihrer mutigen Entscheidung“ für einen Studienaufenthalt im Ausland.

Anschließend erklärten Michelle Heller und Mag. Erika Mangeng vom Büro für Internationale Beziehungen den internationalen Gästen Schritt für Schritt, wie Meldung, Inskription und Kursauswahl funktionieren. Nach dem offiziellen Teil wurde zu einem kleinen Umtrunk geladen, bei dem die Neuankömmlinge die Gelegenheit hatten, erste Kontakte zu Ansprechpersonen, MentorInnen und anderen Austausch-StudentInnen zu knüpfen.

 

Seit 18 Jahren im Dienst der Internationalisierung

Grenzen und Distanzen spielen in Zeiten der Globalisierung eine immer geringere Rolle. Unternehmen, aber auch Bildungs- und Forschungsinstitutionen, richten sich zunehmend international aus. Dieser fortschreitenden Entwicklung trägt die Universität Innsbruck seit über 18 Jahren mit einer eigenen Organisationseinheit Rechnung: Das Büro für Internationale Beziehungen (BIB)  öffnet Studierenden und Lehrenden durch finanzielle und organisatorische Unterstützung die Tür zur Welt, erweitertet das internationale Netzwerk der Universität und betreut Studierende, WissenschaftlerInnen und Lehrende, die an der Universität Innsbruck tätig sind.

(ef)

Link:
Büro für Internationale Beziehungen 

 

Nach oben scrollen