Richard und Emmy Bahr – Stipendien vergeben

Am 1. Oktober wurden die Stipendien der Richard und Emmy Bahr – Stiftung vergeben. 21 Studentinnen und 9 Studenten erhielten jeweils 1000 Euro.
30 Studierende erhielten in diesem Jahr ein Stipendium aus der Richard und Emmy - Bahr Stiftung. Im Bild v.l. Dekan Eisterer,  MMag. Gundula Schwinghammer und VR Märk
Bild: 30 Studierende erhielten in diesem Jahr ein Stipendium aus der Richard und Emmy - Bahr Stiftung. Im Bild v.l. Dekan Eisterer, MMag. Gundula Schwinghammer und VR Märk

„Mit dieser Vergabefeier möchten wir unsere Wertschätzung für die Ausgezeichneten ausdrücken“, begrüßte Prof. Tilmann Märk, Vizerektor für Forschung der Uni Innsbruck, die Anwesenden beim Festakt.

Neben der Bewertung des Studienerfolges und der Berücksichtigung der sozialen Bedürftigkeit war in diesem Jahr erstmals auch ein Motivationsschreiben eines der Bewertungskriterien.  „Es ist sehr interessant, die verschiedenen Motive für die Studienwahl der Einzelnen zu lesen. Besonders beeindruckt hat mich die vorhandene Leistungsbreite und –tiefe bei den Studierenden. Dies freut mich als Vizerektor für Forschung natürlich besonders, denn diese tragen wesentlich zu unserer Stärke bei“, so Märk.

In diesem Jahr wurden 54 Anträge eingereicht, davon konnten 30 positiv entschieden werden.  Die StipendiatInnen wurden vom Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät, Prof. Klaus Eisterer, und vom Fakultätsstudienleiter der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Wolfang Stadler, in Vertretung von Dekanin Waltraud Fritsch-Rößler vorgestellt.

Folgende Studierende erhielten je 1000 Euro aus der Richard und Emmy Bahr – Stiftung:

 

Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaft
  • Lukas Furtenbach

 

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft
  • Mag. (FH) Helene Brigitte Falkner

 

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
  • Sonja Cammerlander
  • Lukas HAcksteiner
  • Stefan Hinterholzer
  • Mag. Yvonne Kathrein
  • Mag. Marianne Lercher
  • Doris Mattersberger
  • Mag. Manuela Rogger
  • Elisabeth Schipflinger
  • Mag. Eva Maria Stehlik
  • Theresia Katharina Walser
  • Mag. Gabriele Wild

 

Philosophisch-Historische Fakultät
  • Annemarie Doblander, Bakk.
  • Mag. Barbara Hoffmann
  • MMag. Michael Kasper
  • Mag. Matthias König
  • Lena Cora Kubowitsch
  • Johanna Luggin
  • Melanie Marx
  • Sabine Merler
  • Claus Oberhauser
  • Michaela Oberhuber
  • Dr. Nicole Remmele
  • MMag. Gundula Schwinghammer
  • Friedrich Stepanek

 

Richard und Emmy Bahr – Stiftung

Stipendien aus der Richard und Emmy Bahr-Stiftung werden seit dem Jahr 1955 vergeben. Das Vermögen, das diese Stipendienvergabe möglich macht, wurde der Universität testamentarisch am 5. Januar 1947 von Frau Emilie Reiter, geborene Schreiber, verwitwete Bahr, vermacht. Verwaltet wird das Vermögen der Bahr-Stiftung durch die Schaffhauser Kantonalbank.

Die Bestimmung der Art und Höhe der einzelnen Stipendien erfolgt durch den Stiftungsrat auf Vorschlag des Vizerektors für Forschung der Universität Innsbruck. Der Stiftungsrat besteht aus dem Rektor, dem jeweiligen Dekan der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Klaus Eisterer, sowie dem jeweiligen Vorsitzenden der Geschäftsleitung der Schaffhauser Kantonalbank.

Jährlich werden Stipendien an StudentInnen aus der Republik Österreich, der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol sowie der Bundesrepublik Deutschland vergeben, die an der Philosophisch-Historischen bzw. Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Uni Innsbruck immatrikuliert und inskribiert sind. Es können jedoch auch qualifizierte Anträge anderer Studienrichtungen berücksichtigt werden.

 

(sr)

Link:

Förderungen, Preise und Stipendien 

 

Nach oben scrollen