Uni startete mit Orientierungstagen ins neue Semester

Am 29. und 30. September begrüßte die Uni Innsbruck ihre StudienanfängerInnen im neuen Semester. Bei den Informiert-ins-Studium -Tagen wurden Campus-Touren, Führungen und eine Informationsmesse angeboten, um ihnen den Einstieg ins Studium erleichtern.
Die Informationsveranstaltungen erfreuten sich großer Beliebtheit.
Bild: Die Informationsveranstaltungen erfreuten sich großer Beliebtheit.

An zwei Tagen konnten rund 2500 Erstsemestrige bei geführten Campustouren die verschiedenen Uni-Standorte erkunden und dabei erste Campusluft schnuppern. Daneben wurden auch Führungen in der neuen Universitäts- und Landesbibliothek sowie in den Anlagen des Universitätssportinstituts angeboten.

 

Bei einer Informationsmesse in der Aula lieferten die Serviceeinrichtungen der Universität und PartnerInnen wichtige Informationen zum Studienalltag sowie zu Stipendien, Studieren im Ausland und vielem mehr. In diesem Jahr war auch der Bürgerservice der Stadt Innsbruck vertreten. „Bei den Informiert-ins-Studium Tagen ist es unser Ziel, die Erstsemestrigen an der Hand zu nehmen und ihnen den Studieneinstieg, der für viele auch mit einem Umzug in eine neue  Stadt verbunden ist, zu erleichtern“, erklärt Mag. Iris Weiskopf von der Studien- und MaturantInnenberatung der Universität Innsbruck.

 

Neben zahlreichen Vorträgen zu Themen wie Lernen lernen oder dem Onlineportal LFU:online wurde auch in diesem Jahr  eine Informationsveranstaltung für Lehramts-Studierende angeboten. Diese konnten sich auf einem Marktplatz über die verschiedenen Fächer informieren. „Ich freue mich sehr, dass wir das Informationsangebot auch in diesem Jahr wieder erweitern konnten und freue mich sehr, dass unser Angebot auch in diesem Jahr wieder so gut angenommen wurde“, so Weiskopf.

(sr)

Links: