Studienbeginn an der Partneruni in New Orleans

Am 24. August haben 40 Studierende der Universität Innsbruck ihr Herbstsemester an der University of New Orleans (UNO) begonnen und wurden im Center Austria mit einer Begrüßungsparty willkommen geheißen.
Die Innsbrucker Studierenden in New Orleans mit Botschafter a.D. Dr. Peter Moser (2. von rechts).
Bild: Die Innsbrucker Studierenden in New Orleans mit Botschafter a.D. Dr. Peter Moser (2. von rechts).

Die Austauschprogramme der transatlantischen Modellpartnerschaft zwischen der University of New Orleans und der Universität Innsbruck laufen bereits seit 35 Jahren und haben bisher rund 10.000 Studierende über den Atlantik in die Metropole am Mississippi und die Alpenstadt am Inn zu einem Auslandsstudium gebracht. „Wir sind stolz auf unser dichtes Netz von Aktivitäten mit der Uni Innsbruck“, sagt der Direktor von UNO’s Center Austria Prof. Günter Bischof, übrigens auch ein Innsbrucker Alumnus. „Die Innsbrucker Studierenden, die jedes Jahr an die UNO zum Studium kommen, stehen dabei im Mittelpunkt.“

 

Die heurigen Austauschstudenten der Universität Innsbruck kommen aus allen österreichischen Bundesländern, sowie aus Deutschland und Südtirol und studieren zum Grossteil Internationale Wirtschaftswissenschaften und Finanzwissenschaften, aber auch Englisch, Geschichte, Kunstgeschichte, Psychologie und Bau- und Umweltingenieurwissenschaften. Den Marshall Plan Chair im akademischen Jahr 2009/10 hat Botschafter a.D. Dr. Peter Moser inne, der die Republik Österreich in seiner 40-jährigen Laufbahn als Botschafter in Washington, Tokio und Seoul vertreten hat. Als „diplomat-in-residence“ hält er eine Vorlesung über die „Praxis der Diplomatie“, die auch von einigen Innsbrucker Studierenden gerne besucht wird.

(cf)

Links: