Projektmanagement für einen guten Zweck

Ende Juni fand das von Studierenden organisierte Bahnhofstraßenfest in Telfs statt. Unter der Leitung von MMag. Maria Stippler wurde das Fest zu Gunsten der Vinzenzgemeinschaft Telfs im Rahmen einer Lehrveranstaltung am Institut für Kommunikation im Berufsleben und Psychotherapie ausgerichtet. Der Reinerlös von 2.763,99 Euro kommt der Vinzenzgemeinschaft Telfs zu Gute.
vinzenzgemeinschaft.jpg
Bild: v.l.n.r.: stehend Susanne Schell, Eva Jaud, Elina Kamenova, Verena Wetscher, Lisa Tomaschko, Scheiberberger Petra, Johannes Bodenseer, Doris Stippler, Obfrau der Vinzenzgemeinschaft Telfs, Sylvia Müller, Mine Fazalyar, Myrjam Hammer, Anton Bergant, Seminarleiterin MMag. Maria Stippler, sitzend Lisa Wimmler, Katharina Kuess, Tina Gerstenberg, Verena Fuchsberger, Bernadette Wille

Was Projektmanagement bedeutet, haben die Studierenden am Institut für Kommunikation im Berufsleben und Psychotherapie im vergangenen Semester „hautnah" erprobt. Alle zur Organisation und Durchführung notwendigen Inhalte wurden zuerst theoretisch erarbeitet und dann Schritt für Schritt in die Praxis umgesetzt. Von ersten Definitionsversuchen, was ein Projekt ist und was Projektmanagement bedeutet, bis hin zum Projektabschluss wurden alle Faktoren diskutiert, die in einem erfolgreichen Projekt berücksichtigt werden müssen. Alle diese Aspekte konnten schließlich im Rahmen der Organisation und Durchführung der Benefizveranstaltung in die Praxis umgesetzt werden.

Die Kommunikation in einer Projektgruppe, der Umgang mit Problemen und auch die Messung von Erfolg waren spezielle Themen der Lehrveranstaltung. Von einem Erfolg kann gesprochen werden: Die Ziele, auf die vielen sozialen Tätigkeiten der Vinzenzgemeinschaft Telfs aufmerksam zu machen und auch die Einnahme von Spenden und Verkaufserlösen, die der Vinzenzgemeinschaft zu Gute kommen, konnten durch die Zusammenarbeit aller Beteiligten erreicht werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vinzenzgemeinschaft Telfs waren dankbar für die Unterstützung durch die Studierenden und halfen vor und während der Veranstaltung tatkräftig mit.

(ip)

Links: