Videothek der Studienrichtungsvertretung Romanistik findet Sponsor

Engagement wird auf Dauer belohnt – das erfuhr die Studienrichtungsvertretung Romanistik, die seit mehreren Jahren eine fremdsprachliche Videothek betreibt und DVDs mit französischen, spanischen und italienischen Filmen gegen eine Kaution verleiht: Mag. Aleksandar Hofstätter, Romanist und Steuerberater aus Wien schenkte ihnen seine Kollektion von circa 50 Filmen auf DVD.
.n.r.: Prof. Eva Lavric, Mag. Aleksandar Hoftstätter, Studentenvertreterinnen (Monika Kleinheinz, Natalie Jäger, Maria Meyer)
Bild: v.l.: Prof. Eva Lavric, Mag. Aleksandar Hoftstätter, Studentenvertreterinnen (Monika Kleinheinz, Natalie Jäger, Maria Meyer)

„Ich schaue gerne Filme, um meine Fremdsprachenkenntnisse zu pflegen, und kaufe mir dafür bei meinen Auslandsreisen DVDs. Wenn ich einen Film aber einmal angesehen habe, landet er im Regal. Die Videothek der RomanistInnen ist eine viel sinnvollere Verwendung dafür“, erklärte Mag. Hofstätter und versprach, in Zukunft noch mehr Filme zur Verfügung zu stellen. Hofstätters Kontakt zur Innsbrucker Romanistik entstand durch seine frühere Französisch-Professorin und heutige Kundin, Prof. Eva Lavric vom Innsbrucker Institut für Romanistik. Die Innsbrucker RomanistInnen dankten dem unverhofften Spender stilgerecht mit einer Flasche Champagner.

 

Die Videothek der Studienrichtungsvertretung Romanistik ist jede Woche Dienstags von 17 bis 18 Uhr im Bruno-Sander-Haus, 9. Stock geöffnet, wobei der Ausleih-Tag von Semester zu Semester wechselt. Die Liste der zur Verfügung stehenden Filme, die sich heute beinahe verdoppelt hat, finden InteressentInnen hier. 

 

Links:

Insitut für Romanistik 

 

 

 

(ip)

Nach oben scrollen