Besser Informiert über Politik & Co

In Kooperation mit dem Jungbrunnenverlag initiierte das Bundesministerium für Unterricht Kunst und Kultur ein Politiklexikon für junge Menschen ab zwölf Jahren. Reinhold Gärtner, Professor am Institut für Politikwissenschaft der Uni Innsbruck, ist der verantwortliche Autor für einen Großteil der Texte.
Das Politiklexikon für junge Leute ist online unter http://www.politik-lexikon.at/ zu finden
Bild: Das Politiklexikon für junge Leute ist online unter http://www.politik-lexikon.at/ zu finden

Von ABC-Waffen über Nachhaltigkeit bis hin zu Zwentendorf werden im Politiklexikon für Junge Leute rund 600 Begriffe, die aus österreichischer Sicht interessant und für Jugendliche relevant sind, erklärt.  Das Lexikon ist sowohl als Online-Version als auch in Buchform erhältlich. „Da sich das Buch vor allem an Schülerinnen und Schüler richtet, ist es auf Initiative des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur mittlerweile an allen Schulbibliotheken der Hauptschulen, Polytechnischen Schulen, Berufsschulen sowie mittleren und höheren Schulen zu finden“, freut sich Reinhold Gärtner.

 

Informationsbedarf erkannt

 

Die Idee zu dem Lexikon stammt von Sigrid Steiniger, einer Mitarbeiterin in der Abteilung Politische Bildung des österreichischen Unterrichtsministeriums, die den Informationsbedarf der Jugendlichen – vor allem im Hinblick auf die Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre – erkannt hat.

 

„Die Inhalte des Buchs sind nicht wie bei Schulbüchern durch einen Lehrplan vorgegeben sondern decken die gesamte Welt des Politischen ab“, erklärt Gärtner. „Auch wenn sich das Buch hauptsächlich an junge Menschen richtet, kann es auch für jene interessant sein, die Kinder und Jugendliche beim Lernen unterstützen wollen sowie für alle, die eine kurze Erstinformation suchen.“

 

 Das Politiklexikon für junge Leute ist online unter http://www.politik-lexikon.at/ zu finden bzw. in Buchform im Jungbrunnen-Verlag erschienen.

(sr)