Ursl, die Herzensriesin

Sie war einer der Charaktere, die von der Schriftstellerin Barbara Hundegger für die Kinder-Sommer-Uni Veranstaltung „ArchitekturSommerAkademie“ geschaffen wurde und mit der sich die 32 Kinder eine Woche lang kreativ auseinandersetzten.
In der ArchitekturSommerWerkstatt konnten die Kinder ihre Kreativität ausleben.
Bild: In der ArchitekturSommerWerkstatt konnten die Kinder ihre Kreativität ausleben.

Der Tag begann mit Yoga für Kinder: Die Leiterin der der ArchitekturSommerAkademie, Monika Abendstein vom aut architektur tirol, animierte die Kinder zu morgendlicher Gymnastik am Technik-Hauptplatz und schaffte damit eine offene, angenehme und inspirierende Atmosphäre.

Dann ging es los: Die Kinder wählten sich nach Interesse ihre Charaktere aus und bauten für sie Phantasiewelten: Ein Zukunftshotel aus Karton, Draht und Gelatine entstand ebenso wie ein Spaghettiturm, eine original mongolische Kinderjurte und eine Mauer aus Ziegeln. Eine Woche lang wurde kreativ gearbeitet. Die Kinder fanden sich schon in kurzer Zeit auf dem Technik-Campus zurecht, bewegten sich selbständig zwischen den verschiedenen Arbeitsgebäuden, und gingen auch selbstständig wie richtige Studierende in die Mensa essen. Ihre Kreativität dokumentierten die Kinder in einem Film und einer Power Point Animation, die sie als Abschluss am Ende der Woche estolz ihren staunenden Eltern präsentierten.

 

Ganztagesprogramme

Neben der besonders gelungenen ArchitekturSommerAkademie locken heuer 30 verschiedene Veranstaltungen rund 700 Kinder in den Sommerferien an die Uni: Forschen in Obergurgl oder eine Reise ins Land der Pharaonen waren genauso beliebt wie Turm- und Trampolinspringen am Universitätssportinstitut Innsbruck (USI) oder die KiMillionenshow. Die Nachfrage war so groß, dass Zusatztermine für die Veranstaltungen „Roboterwerkstatt“ „Turm- und Trampolinspringen“, „die bunte Welt der Gesteine und Fossilien“ und „Physik und Spinnen, unheimlich schön!“ eingeschoben werden mussten. Die Kinder konnten heuer das erste Mal den ganzen Tag an der Uni bleiben, was durch eine Zusammenarbeit mit dem Kinderbüro der Universität möglich wurde. Sie genossen wie richtige Studierende in der Mensa ihr Studierendenmenu. Am Menüplan standen wie es sich gehört die Lieblingsspeisen   Schnitzel und Spaghetti.

 

 

Abenteuer, Spiel, Technik

Damit der Sommer nicht langweilig wird, warten noch weitere interessante Uni-Kurse auf die Kinder: Mädchen aufgepasst! Abenteuer, Spiel, Technik lädt euch ein zu einer Reise durch die Welt der Technik und Naturwissenschaften. In der Klinik können die Kinder erkunden, wie ein Operationssaal aussieht oder in der Blutbank die Blutgruppe bestimmen. Zum Abschluss im September können die „Schätze der Universitätsbibliothek“ entdeckt werden.

 

Die Kinder bekommen für jede Teilnahme einen Stempel in ihre Kids-Student-Card. Wer mindestens vier Veranstaltungen besucht hat, und bis 6. Oktober der Studierendenausweis an Dr. Silvia Prock, Junge Uni, Technikerstraße 21a, sendet, ist dann im Herbst mit dabei bei der feierlichen Übergabe eines Jungforscherdiploms durch den Rektor.

 

Link: Fotogalerie – Kinder-Sommer-Uni 

(sp)

Nach oben scrollen