FIT begeisterte Girls für Technik und Naturwissenschaften

Ende April veranstaltete das Projekt FIT Tirol im Rahmen des Girl´s Day einen Workshop für Mädchen zwischen 13 und 14 Jahren in Lienz. Dabei konnten sie an verschiedenen Stationen in die Technik und Naturwissenschaft hineinschnuppern.
Die Schülerinnen beim Sezieren eines Fisches
Bild: Die Schülerinnen beim Sezieren eines Fisches

Am 24. April war es wieder soweit: beim  alljährlichen Girl´s Day in Tirol erhielten 610 Schülerinnen bei 120 Betrieben und Institutionen Einblicke in Technik, IT, Handwerke und Naturwissenschaften. In Form eines Workshops zu  verschiedenen technischen und naturwissenschaftlichen Studienrichtungen präsentierte sich das Projekt FIT Tirol im AMS Lienz 13 interessieren Schülerinnen. Dabei stand vor allem die aktive Teilnahme der Mädchen bei Mini-Experimenten und Projekten im Mittelpunkt.  Vor allem das Sezieren eines Fisches löste unter den 13 Schülerinnen helle Begeisterung und großes Interesse aus. An den restlichen Stationen erhielten die technisch interessierten Mädchen Einblicke in die Geo- und Atmosphärenwissenschaft, Bau- und Umweltingenieurwissenschaft, Informatik, sowie Architektur.

 

„Es macht Spaß zuzusehen, wie sich die Mädchen nach anfänglicher Skepsis für naturwissenschaftliche und technische Experimente begeistern. Erst dadurch kommen die Mädchen – vor allem in ländlichen Gebieten – auf die Idee sich auch für Berufsrichtungen zu interessieren, die abseits der gesellschaftlichen Rollenklischees liegen“, so Anna Schwitzer, die den Workshop in Lienz leitete.

 

FIT Tirol

Das Projekt FIT hat als Ziel den Anteil der Frauen in den naturwissenschaftlichen und technischen Studienrichtungen zu erhöhen. Durch die verstärke Ansprache der jüngeren Schülerinnen kann schon frühzeitig gegen die vorherrschende und einengende Rollenklischees angegangen werden.

 

Neben den Schülerinnen hat das Projekt FIT Tirol allerdings auch die Studentinnen der technischen und naturwissenschaftlichen Studiengänge als Zielgruppe. Vor allem in den genannten Studien ist die Drop-out-Rate der Frauen besonders hoch. Durch ein gemeinsames Projekt mit dem Büro für Gleichstellung und GB Gender Studies wurde mit der FIT-Launch eine Plattform zur Vernetzung geschaffen. In diesem Rahmen wird am 29. Mai 2008 ein Informationsabend zum Berufseinstieg stattfinden. Es werden neben Absolventinnen auch VertreterInnen der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten sowie des AMS anwesend sein, um den Studentinnen wertvolle Tipps auf ihrem Weg ins Berufsleben zu geben. Anschließend findet eine Diskussion statt. Beginn: 29. Mai 2008, 18 Uhr, Innrain 52f, Bruno-Sander-Haus, 5. Stock.

Weitere Informationen zu FIT -  Frauen in die Technik: http://www.fit-tirol.at/

 

Text: FIT/ bearbeitet von Susanne Röck