Anpfiff zu Minisprachkursen zur EURO 08 erfolgt

Am 5. Mai fand der erste von insgesamt neun Minisprachkursen zur Vorbereitung auf die EURO 2008 statt. Rund 60 TeilnehmerInnen lernten in 90 Minuten Schwedisch für Fußballfans.
Rund 60 TeilnehmerInnen waren beim 1. Schwedisch-Minisprachkurs dabei
Bild: Rund 60 TeilnehmerInnen waren beim 1. Schwedisch-Minisprachkurs dabei

Das Internationalen Sprachenzentrum (isi) der Universität Innsbruck bietet 90minütigen Vorbereitungskurse für die EURO 08 in Kooperation mit dem Organisationskomitee der Host City Innsbruck-Tirol kostenlos an. „Sprachen wie auch Fußball verbinden die Menschen. Dies nahmen wir zum Anlass, um Sprachkurse zur Vorbereitung auf die Euro zu organisieren. Dabei konzentrieren wir uns auf die Sprachen der Teams, die in Tirol spielen werden: Schwedisch, Russisch und Spanisch“, erklärt Dr. Katrin Mayr, Leiterin des Internationalen Sprachenzentrums. 

 

Heja!

Beim ersten Termin am 5. Mai lernten rund 60 TeilnehmerInnen was Rote Karte auf Schwedisch heißt – rött kart -, wie man die Nachspielzeit in Schweden nennt – övertid – und wie man das Team auf Schwedisch anfeuert – Heja!

 

„Bei den Kursen sollen Begrüßungs- und Verabschiedungsformen, Redewendungen für den Alltag sowie typischen Redewendungen für das Stadion in der jeweiligen Sprache vermittelt werden“, so Katrin Mayr. Nach dem Besuch der Sprachkurse werden die TeilnehmerInnen mit Ansteck-Buttons ausgestattet, auf denen Tor in der Sprache ihres absolvierten Kurses steht. „Die Idee dahinter ist, dass die spanischen, russischen und schwedischen Fans in Innsbruck dadurch leicht erkennen, wer Sprachkenntnisse in ihrer Sprache hat“, erläutert Mayr.

 

Im Mai stehen noch drei Termine in Russisch, zwei Termine in Spanisch und ein weiterer Termin in Schwedisch an. Die Teilnehmerzahl ist auf 70 Personen pro Kurs begrenzt. Nähere Informationen zu den Termine sowie zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.uibk.ac.at/isi/euro-2008/index.html

Text: Susanne Röck