Universitätsrat besichtigte ATRIUM

Am 1. April machten sich die Mitglieder der Universtitätsrates der Uni Innsbruck gemeinsam mit Rektor Karlheinz Töchterle ein Bild vom Atrium-Gebäude am Langen Weg, wo am 31.03. der Lehrbetrieb aufgenommen wurde.
v.l.: die Univeristätsräte Fröhlich, Vogler und Rainer besichtigten gemeinsam mit Rektor Töchterle, Dekan Ulf und Robert Mäser das ATRIUM.
Bild: v.l.: die Univeristätsräte Fröhlich, Vogler und Rainer besichtigten gemeinsam mit Rektor Töchterle, Dekan Ulf und Robert Mäser das ATRIUM

Der Vorsitzende des Universitätsrates Prof. Johannes Michael Rainer und die Universitätsräte Dr. Helmut Fröhlich und Prof. Hans Vogler wurden von Dekan  Christoph Ulf im ATRIUM empfangen und über die vorhandenen Räumlichkeiten informiert.

 

 

Seit März 2008 beheimatet das ATRIUM die Institute für Archäologien und Alte Geschichte und Altorientalistik sowie den Bereich Gräzistik und Latinistik des Instituts für Sprachen und Literaturen. Die Institute für Archäologien sowie Alte Geschichte und Altorientalistik starteten ihren Lehrbetrieb im neuen Gebäude am 31. März. Gräzistik – und Latinistik – Lehrveranstaltungen werden ab Herbst 2008 im ATRIUM stattfinden.

 

 

Gemeinsam mit Prof. Walter Leitner vom Institut für Archäologien konnten die BesucherInnen die neubesiedelten Räume im ATRIUM besichtigen. Bei einem abschließenden Buffet der Axamer Bäuerinnen konnte die Mitglieder des Universitätsrates mit einigen übersiedelten MitarbeiterInnen über ihre ersten Erfahrungen im neuen Gebäude sprechen.

 

 

Der Betriebsratsvorsitzende des wissenschaftlichen Personals  Prof. Rüdiger Kaufmann, der Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende des allgemeinen Personals Bernhard Kuttner, der Vorsitzende der Österreichischen HochschülerInnenschaft Robert  Mäser, der Leiter der Stabstelle für Sicherheit und Gesundheit DI Christoph Genser sowie Vertreter der Organisationseinheit Gebäude und Infrastruktur sowie des Vizerektorats für Infrastruktur nahmen ebenfalls an der Besichtigung teil.

 

 

Text: Susanne Röck