Förderungen des Tiroler Wissenschaftsfonds vergeben

Regelmäßig zu Jahresbeginn fördert das Land die Arbeit herausragender Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen und –Wissenschaftler der acht Tiroler Hochschulen mit 800.000 Euro aus dem Tiroler Wissenschaftsfonds. Insgesamt 69 Personen aus den Tiroler Hochschulen erhielten dieses Jahr diese Unterstützung ihrer akademischen Karriere, 38 davon stammen von der Universität Innsbruck.
blog_twf_2016.jpg
Bild: Die Geförderten aller Tiroler Hochschulen mit Landesrat Bernhard Tilg.

Wissenschafts-Landesrat Bernhard Tilg betonte bei der Verleihung: „Tirol bietet seinen jüngeren Forscherinnen und Forschern eine echte berufliche Perspektive. Zugleich stärkt diese Wissenschaftsförderung die internationale Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunftsfähigkeit Tirols.“ Außerdem wurde ein eigener Forschungsförderungsfonds von einer Million Euro eingerichtet, der im Rahmen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino gemeinsame wissenschaftliche Projekte unterstützt. Stellvertretend für die anwesenden Rektorinnen und Rektoren sagte Hausherr Tilmann Märk bei der Feierstunde an der Universität Innsbruck: „Ohne den Wissenschaftsfonds des Landes Tirol wären zahlreiche Forschungsprojekte nicht durchführbar. Ich freue mich, dass das Land Tirol unsere innovativen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützt. Wir können den akademischen Nachwuchs so auch besser dazu motivieren, die wissenschaftliche Karriere in Tirol fortzusetzen.“

Die geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Innsbruck:

Fakultät für Betriebswirtschaft

  • Mag. Anita Klotz, Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik:
    Eine verhaltenstheoretische Perspektive auf Produktionsplanung mit Fokus auf Workload Control: Der Einfluss der Auftragsfreigabe auf das menschliche Verhalten
  • Viktoria Veider, MSc, PhD, Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus:
    Assessing the Espoused Goals of Family Firms and Non-Family Firms to engage in Mergers and Acquisitions


Fakultät für Biologie

  • Siegfried Aigner, MSc, Institut für Botanik:
    Ökophysiologische Charakterisierung und biochemische Anpassungen von freilebenden Algen und isolierten Flechten-Photobionten aus hochalpinen Habitaten.
  • Andrea Ganthaler, MSc, Institut für Botanik:
    Entwicklung und Anwendung einer Bildanalysemethode zur Quantifizierung von Pilz-Infektionen in Fichtenbeständen
  • Victoria Charlotte Luise Kremser, MSc, Forschungsinstitut für Limnologie, Mondsee:
    Änderungen der Zusammensetzung von Phytoplanktongemeinschaften aufgrund kurzfristiger meteorologischer Extremereignisse – Analyse mittels neuartiger optischer Messmethoden
  • Magdalena Nagler, MSc, MSc, Institut für Mikrobiologie:
    Etablierung eines schnellen, einfachen und verlässlichen Aktivitätsnachweises anaerober Pilze in Biogasanlagen
  • Jasper Bloemen, PhD, Institut für Ökologie:
    The importance of lateral sugar exchange in tree carbon allocation
  • Florian Kitz, MSc, Institut für Ökologie:
    Carbonylsulfid-Austausch zwischen terrestrischen Ökosystemen und der Atmosphäre: Die Rolle des Bodens
  • Georg Niedrist, MSc, Institut für Ökologie:
    Feed-Stream: The effect of deglaciation on the feeding ecology of Chironomidae in alpine stream ecosystem
  • Dipl.-Biol. Willi Kari, Institut für Zoologie:
    Alternative mechanism of TCF function in Ciona intestinalis
  • Michael Niederwanger, MSc, Institut für Zoologie:
    Charakterisierung eines neuartigen, Drei-Domänen-Metallothioneins in der Süßwasserschnecke Biomphalaria glabrata
  • Dr. Maja Srut, Institut für Zoologie:
    Epigenetic alterations and their role in earthworm acclimatization to soil metal pollution

Fakultät für Chemie und Pharmazie

  • Mag. Christof Mathias Strabler, Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie:
    Cu(I)-Compounds for applications in LEECs
  • Dr. Monika Cziferszky, Institut für Pharmazie, Abteilung Pharmazeutische Chemie:
    Investigating the Biological Activiy of Zeise's Salt by Mass Spectrometry 

Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaften

  • Andreas Mayr, MSc, Institut für Geographie:
    Monitoring of shallow erosion in the montane to alpine elevation zone of Tyrol with remote sensing methods
  • Mag. Dr. Hannah Pomella, Institut für Geologie:
    Bestimmung des Gefüges karbonatischer Störungsgesteine

Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik

  • Mag. Sergiy Pereverzyev, MSc., PhD, Institut für Mathematik:
    Novel Methods for Limited View Problem
  • Dipl.-Ing. Alexander Kaiser, PhD, Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik:
    Simulation of the viscosity-dependent dielectric spectrum of a binary liquid
  • Dr. Markus Müller, Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik:
    Flugzeuggestützte Messungen mariner Spurengase im Rahmen der NASA-NAAMES Kampagne
  • Dr. Gerhard Steiner, Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik
    nanoTOF - ICE

Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie

  • assoz. Prof. Dr. Franz Eder, Institut für Politikwissenschaft:
    Contesting Counter-Terrorism: Discourse Coalitions in the Austrian Debate over Counter-Terrorism Measures
  • Melanie Monika Plangger, MSc, Institut für Politikwissenschaft:
    The transnational cooperation of the Alpine region within the European Union - new levels of action?

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

  • Mag. Dr. Sylvia Peißl, Institut für Psychologie:
    Arbeitsplatzevaluierung aus Sicht von Arbeitnehmern und Arbeitgebern (ArEvAA)
  • Mag. Dr. Elena Pocecco, Institut für Sportwissenschaft:
    Factors associated with injuries during judo competitions

Fakultät für Technische Wissenschaften

  • Dipl.-Ing. Jakob Ferdinand Seibl, BA, Institut für Infrastruktur, AB Wasserbau:
    Wand im Triebwasserweg – Alternative von Rohrbruchklappen – Betrieb des Modellversuchs

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

  • Dr. Maria Teresa Galli, Institut für Sprachen und Literaturen, Bereich Gräzistik/Latinistik:
    Praising the Bishop of Trento: Lelio Capilupi’s cento for Cristoforo Madruzzo

Philosophisch-Historische Fakultät

  • Mag. Alexander Sachsenmaier, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik, Bereich Sprachen und Kulturen des Alten Orients:
    Die Identitätsentwicklung der Kassiten anhand ihrer materiellen Hinterlassenschaften
  • Mag. Thomas Bachnetzer, Bakk., Institut für Archäologien:
    Lavezabbau am Pfitscherjoch in den Zillertaler Alpen, Nordtirol. Prospektionen – Ausgrabungen – Analysen
  • Mag. Dr. Maria Veronika Gertl, Institut für Archäologien:
    Griechische Keramik aus den Sammlungen des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum und der Universität Innsbruck
  • Margarethe Johanna Kirchmayr, MA, Institut für Archäologien:
    Eine eisenzeitliche Wegtrasse in Ehrwald (Bezirk Reutte, Tirol)
  • Mag. Mag. Julia Kopf, Institut für Archäologien:
    Schatz seltener südgallischer Sigillaten - An early South Gaulish Terra Sigillata find complex from Brigantium/Bregenz (Austria
  • Nicole Mölk, MA, Institut für Archäologien:
    Untersuchung der Skelettfunde von der Belagerung des Monte Iato durch Kaiser Friedrich II. im Jahr 1246 
  • Mag. Joachim Bürgschwentner, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie:
    „Offizielle Ansichten“. Schaffung und Auswertung einer Datenbank der staatlich produzierten Kriegspostkarten in Österreich 1914 – 1918
  • Univ.-Prof. Dr. Stefan Ehrenpreis, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie:
    Tiroler im indischen Ozean 1600 bis 1800
  • Mag. Natalie Lorenz, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie:
    Altern im Spital. Das Innsbrucker Stadtspital in der frühen Neuzeit
  • Mag. Sandra Hupfauf, Institut für Musikwissenschaften
    Tiroler Nationalsänger
  • Dr. Carolin Stahrenberg, Institut für Musikwissenschaften
    Musik als migrantisches Identitätskonzept im Spannungsfeld nationaler, regionaler und kosmopolitischer Zuschreibungen im britischen Musikerexil
  • Mag. Dr. Barbara Tiefenbacher, Institut für Zeitgeschichte:
    (Über)Leben mit 1,50 € am Tag

(sh/red)

Nach oben scrollen