Neun DOC-Stipendien der Akademie

Vor kurzem hat die Österreichische Akademie der Wissenschaften Stipendien an neun Forscherinnen und Forscher der Universität Innsbruck vergeben. Die sieben Frauen und zwei Männer erhalten für jeweils maximal drei Jahre Förderungen aus den Stipendienprogrammen DOC.
oeaw-stip2015_800x612.jpg
Bild: Die ÖAW vergibt Stipendien für NachwuchswissenschaftlerInnen.

In der Vergabesitzung im November hat die Österreichische Akademie der Wissenschaften über die Zuerkennung der Stipendien im Rahmen der DOC-Programm entschieden. Es wurden insgesamt 75 DOC-Stipendien vergeben, wovon 9 an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Innsbruck gingen. Das Programm wird aus aus Mitteln des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft finanziert.

Die Geförderten sind:

  • Laura Fuchs-Eisner, Institut für Romanistik
  • Violeta Fuentes Landete, Institut für Physikalische Chemie
  • Elisabeth Holzweber, Forschungsinstitut für Limnologie
  • Eva-Maria Keller, Institut für Zivilrecht
  • Angelika Kellner, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik
  • Margarethe Kirchmayr, Institut für Archäologien
  • Andreas Mayr, Institut für Geographie
  • Esther Palm, Institut für Psychologie
  • Josef Stern, Institut für Physikalische Chemie

Wir gratulieren!

(Christian Flatz)