Posterpreis für Geotechnik-Team

Barbara Schneider-Muntau, Gertraud Medicus und Wolfgang Fellin vom Arbeitsbereich Geotechnik und Tunnelbau wurden auf der internationalen Tagung „Improving University Teaching“ im Juli in Laibach mit dem Posterpreis ausgezeichnet.
poster_geotechnik_400x306.jpg
Bild: Barbara Schneider-Muntau präsentierte das Poster in Laibach.

Das Team des Arbeitsbereichs Geotechnik und Tunnelbau am Institut für Infrastruktur der Fakultät für Technische Wissenschaften hat eine breite Palette von Hands-on-Experimenten für die Lehre sowie für Kommunikationsprojekte wie die Junge Uni entwickelt und gebaut. Zehn dieser mobilen Experimente werden regelmäßig in Lehrveranstaltungen eingesetzt, um das grundlegende Verständnis geotechnischer Theorien zu verbessern. „Wir versuchen in den Bodenmechanik und Grundbau Übungen den Studierenden komplexe mechanische Zusammenhänge durch einfache geotechnische Experimente zu erklären“, erzählt Barbara Schneider-Muntau. Auf einer Konferenz über Verbesserungsmöglichkeiten in der universitären Lehre in Laibach, Slowenien, präsentierten die Innsbrucker GeotechnikerInnen im Juli ihre Experimente gemeinsam mit den Ergebnissen einer Evaluation, die im Frühjahr unter den Studierenden durchgeführt wurde. „Wir waren sehr erfreut über das äußerst positive Feedback der Studenten“, erzählt die Geotechnikerin. Poster und Präsentation überzeugten die Juroren schießlich und trugen dem Team um Schneider-Muntau den Posterpreis der Konferenz ein.

(Christian Flatz)