Studentin des Jahres 2015 gekürt

Astrid Hairer ist „Student of the Year in Management of Economics“. Mit dem Preis werden traditionell besonders leistungsstarke und engagierte Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten ausgezeichnet. Heuer wurde er am 12. Juni im Beisein von Rektor Märk und Bank Austria Landesdirketor Markus Sappl verliehen.
Student of the Year 2015
Bild: Von links: Tilmann Märk, Markus Sappl, Astrid Hairer (Student of the Year), Hannelore Weck-Hannemann, Matthias Bank.

Als „Leuchtpunkt im Alltagsleben unserer Fakutäten“ bezeichnete die Dekanin der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik, Hannelore Weck-Hannemann, in ihrer Ansprache beim Festakt die Auszeichnung „Student of the Year in Management of Economics“. Der mit 2000 Euro dotierte Preis wird seit 1999 an Studierende der Wirtschaftswissenschaften vergeben und von der Bank Austria gestiftet. Vergabekriterium ist neben einem hervorragenden Notendurchschnitt auch besonderes Engagement abseits von Universität und Studium. Seit sechs Jahren richtet sich die Ausschreibung ausschließlich an Bachelor-Studierende. Es sei „ein wichtiges und richtiges Zeichen, Studierende zu einem so frühen Zeitpunk vor den Vorhang zu holen“, sagte Rektor Tilmann Märk, der sich wie der Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft, Matthias Bank, bei der Bank Austria für die Bereitstellung des Preisgeldes und die Kooperation bedankte. Markus Sappl, der bei der Bank Austria Tirol den Bereich Firmenkunden leitet, betonte, dass man für den Preis ebenso eine „Extra-Meile“ gehen müsse wie später bei der Bewerbung für Top-Jobs.

Vielseitig engagiert

Die diesjährige Studentin des Jahres, Astrid Hairer, geboren 1992 in Zams, steht aktuell vor dem Abschluss ihrer Bachelor-Arbeit. Sie überzeugte die Jury durch ihren hervorragenden Notendurchschnitt, durch ihr stetes berufliches Engagement neben dem Studium sowie durch ihren gesellschaftlichen Einsatz in verschiedenen Vereinen in ihrer Heimatgemeinde Piller. Dort setzt sie sich u.a. als leidenschaftliche Fußballerin in diversen Funktionen für den Frauenfußball ein. Zurzeit absolviert sie neben dem Studium ein sechsmonatiges Managementpraktikum als Regionalverkaufsleiterin bei einer großen Handelskette.

Anerkennungspreise in der Höhe von 500 Euro gingen an Florian Kofler und Julia Morandell. Folgende Studierende werden in  die Dean’s List aufgenommen: Josef Auer, Tina Bader, Katja Bösch, Christine Dragaschnig, Claudia Kraft, Lena Lin, Lisa Lobensommer, Jeanine Rainalter, Alexandra Schretter, Viktoria Seekircher.

(ef)