Erneuter Erfolg beim Stadtlauf

Thomas Roach konnte heuer seinen Sieg vom Vorjahr beim Stadtlauf souverän wiederholen. Mit einer Zeit von 30 Minuten und 44 Sekunden konnte er sich an der Spitze klar absetzen. 2877 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 40 Nationen liefen heuer beim 31. Innsbrucker Stadtlauf mit.
Stadtlauf
Bild: Der 31. Stadtlauf war wieder ein großer Erfolg. (Bild: Innsbruckläuft)

„Ein laufbegeistertes Publikum vor einer unglaublichen Bergkulisse, was kann man sich den als Veranstalter mehr wünschen“, resümieren die Organisatorinnen und Organisatoren. Thomas Roach, vom Institut für Botanik, konnte seinen Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen: „Es ist immer eine Überraschung zu gewinnen. Heuer bin ich in fast genau die gleiche Zeit gelaufen wie letztes Jahr, aber es gibt immer neue Läuferinnen und Läufer und man weiß nicht wie schnell sie sind. Dieses Jahr habe ich mich über meine Zeit beim Frühlingslauf Halbmarathon (1h09) gefreut und damit an Selbstvertrauen gewonnen“, so der Sieger der Herrnklasse. Das Laufen bedeutet Roach viel: „Laufen ist für mich entspannend und es soll so bleiben. Bei Regen oder Sonne finde ich es so schön auf den Forstwegen zu laufen und oft habe ich dabei neue Ideen für meine Forschung!“ Regelmäßiges Training gehört für den Botaniker dazu. Etwa fünf Mal pro Woche legt er insgesamt 50-70 Kilometer: „Meistens trainiere auf den hügeligen Forstwegen oberhalb vom Institut für Botanik.“ Ein weiteres Ziel hat sich der Wahl-Tiroler bereits gesetzt: In der Zukunft möchte ich gerne einen Marathon unter 2 Stunden 30 Minuten laufen. Nächstes Jahr möchte ich mich auf längere Distanzen konzentrieren – vielleicht sogar einen 100 km Lauf! Aber kann noch nicht sagen, ob ich genug Zeit zum Trainieren habe.“ Der 31. Innsbrucker Stadtlauf war ein Fest für die ganze Stadt. Als Green Event Tirol produzierte die Veranstaltung heuer auch sichtlich weniger Abfall – der Weg dorthin gelang in vielen kleinen Schritten: Mehrwegbecher, Mehrweggeschirr, keine Aludosen sowie Stofftaschen aus fairer Produktion statt Kunststofftaschen. „Der Stadtlauf ist sehr gut organisiert. Ich weiß, dass viele Leute viel freie Zeit dafür investiert haben. Die Helfer auf der Strecke, im Büro, bei der Getränkeausgabe usw. Der Stadtlauf würde ohne sie nicht stattfinden. Danke an alle!“, so Roach.