Ehrendoktorat für Roman Schrittwieser

Roman Schrittwieser, Professor im Ruhestand am Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik, erhielt Ende April die Ehrendoktorwürde der Alexandru-Ioan-Cuza Universität in Iaşi und damit den zweiten Doctor honoris causa an einer rumänischen Universität.
Ehrendoktor Roman Schrittwieser zwischen Prodekan Mircea Sanduloviciu (links) und Gheorghe Popa, ehemaliger langjähriger Rektor der Alexandru-Ioan-Cuza Universität und ebenfalls Plasmaphysiker.
Bild: Beim Festakt in Iaşi: Ehrendoktor Roman Schrittwieser zwischen Prodekan Mircea Sanduloviciu (links)und Gheorghe Popa, ehemaliger langjähriger Rektor der Alexandru-Ioan-Cuza Universität und ebenfalls Plasmaphysiker.

Der Plasmaphysiker Roman Schrittwieser pflegt seit den 1970er Jahren enge Beziehungen zu rumänischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, unter anderem an der Alexandru-Ioan-Cuza Universität, die wie die Universität Innsbruck eine äußerst produktive Plasmaforschungsgruppe beheimatet. In 80er-Jahren, als viele ausländische Universitäten als Reaktion auf die Politik des Ceaușescu Regimes ihre wissenschaftlichen Kontakte auf Eis legten, bemühte sich Roman Schrittwieser die Verbindung aufrecht zu erhalten. Dank dieses Engagements besteht seit der Wende 1989 ein sehr konstruktiver Austausch zwischen den Plasmaforschungsgruppen der beiden Universitäten, der in 120 gemeinsamen Fachpublikationen mündete. Bereits 2003 erhielt Schrittwieser eine Ehrenprofessur an  der Alexandru-Ioan-Cuza Universität in Iasi, 2008 folgte ein Ehrendoktorat an der Ovidius Universität in Constanţa. Am 29. April verlieh ihm die Alexandru-Ioan-Cuza Universität für seine besonderen Verdienste um die wissenschaftliche Zusammenarbeit den Doctor honoris causa. „Ich bin allen meinen Kollegen an der der Alexandru-Ioan-Cuza Universität dankbar für die exzellente Zusammenarbeit und die daraus entstandenen Freundschaften. Ich habe mich außerordentlich über diese Auszeichnung gefreut“, so Roman Schrittwieser.

Gegründet im Jahre 1860 von Fürst Alexandru Ioan Cuza, dem ersten Herrscher der vereinigten Fürstentümer Walachei und Moldau, ist die Alexandru-Ioan-Cuza-Universität die erste Universität Rumäniens. Derzeit zählt sie über 24.000 Studierende und 800 Mitglieder des akademischen Lehrkörpers.

Zur Person

Roman Schrittwieser, geboren 1947 in Innsbruck, studierte Physik an der Universität Innsbruck, wo er 1973 mit einer Arbeit zum Thema „Untersuchungen über die Ausbreitungvon Ultraschall in starren Rohren, gefüllt mit viskosen Flüssigkeiten“ promovierte. Im selben Jahr trat er eine Stelle als wissenschaftlicher Beamter am Institutfür Theoretische Physik an, um dort im wenige Jahre zuvor gegründeten nnsbrucker Plasmalabor zu arbeiten. In den folgenden Jahren führten ihn Forschungsaufenthalte u.a. nach Iaşi (Rumänien), Irvine (USA) und Sendai (Japan). Im Jahr 1990 habilitierte er sich und wurde Mitglied des Instituts für Ionenphysik, an dem von nun an das Plasmaphysiklabor angesiedelt war. Roman Schrittwieser hat die experimentelle Plasmaphysik in Innsbruck über viele Jahre geprägt und leitet nach wie vor die Innsbrucker Experimentelle Plasmaphysikgruppe.

(red)