ÖH-Wahl 2015: 8 Listen am Stimmzettel

Von 19. bis 21. Mai finden dieses Jahr wieder die Wahlen zur Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft statt. An den Universitäten werden die Hochschulvertretung und die Studienvertretungen gewählt, außerdem erstmals auch wieder die Bundesvertretung direkt. Für die Hochschulvertretung haben dieses Jahr acht Listen Kandidaturen eingereicht.
blog_oehwahl2015
Bild: Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der acht wahlwerbenden Listen für die Wahl zur Hochschulvertretung der Uni Innsbruck.

Die Österreichische Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH) ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts mit Pflichtmitgliedschaft. Sie vertritt alle Studierenden an österreichischen Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen und wird im Zwei-Jahres-Rhythmus gewählt. An der Universität Innsbruck sind 2015 genau 24.984 Studierende wahlberechtigt und können von 19. bis 21. Mai ihre Hochschulvertretung (19 Mandate in Innsbruck, früher: Universitätsvertretung), ihre Studienvertretungen und erstmals wieder direkt auch die ÖH-Bundesvertretung wählen. Die Hochschulvertretung wird nach Listenwahlrecht gewählt, die Wahl zu den 61 Studienvertretungen ist eine Persönlichkeitswahl, zu der insgesamt mehrere hundert Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl stehen. Die Bundesvertretung wird ebenfalls über eine Listenwahl ermittelt.

Zu den Hochschulvertretungs-Wahlen an der Universität Innsbruck treten folgende Gruppierungen an: AktionsGemeinschaft: Uni lebt (AG), Plattform unabhängiger Fachschaftslisten-Grüne & Alternative Student_innen (PUFL-GRAS), Verband Sozialistischer Student_innen in Österreich (VSStÖ), UNIKORN – Die unabhängige Fachschaftsliste Innsbruck (UNIKORN), JUNOS – Junge liberale Studierende (JUNOS), Ring Freiheitlicher Studenten (RFS), Kommunistischer StudentInnenverband – Linke Liste (KSV) und Komplott für studieren mit adäquater Ausstattung und angenehmen Flair (KOMP).

Am 22. April hatten alle wahlwerbenden Gruppen die Gelegenheit, vor Medien ihre Spitzenkandidatinnen und -kandidaten zu präsentieren und ihr Programm sowie ihre Erwartungen zu formulieren. Begrüßt wurden die Anwesenden außerdem von Rektor Tilmann Märk und von Johannes Weber, dem Vorsitzenden der Wahlkommission. Alle acht Gruppierungen nahmen diese Chance wahr, wir haben sie im Anschluss eingeladen, kurze Video-Statements abzugeben.

Kurzstatements der SpitzenkandidatInnen

AktionsGemeinschaft: Uni lebt (AG): Korbinian Kasinger

(Direktlink: http://youtu.be/vfV-zhgWjP8)

Plattform unabhängiger Fachschaftslisten-Grüne & Alternative Student_innen (PUFL-GRAS): Magdalena Friedrich und Max Veulliet

(Direktlink: http://youtu.be/U24CyUtb6lo)

Verband Sozialistischer Student_innen in Österreich (VSStÖ): Anja Wiesflecker

(Direktlink: http://youtu.be/U24CyUtb6lo)

UNIKORN – Die unabhängige Fachschaftsliste Innsbruck (UNIKORN): Selina Mittermeier

(Direktlink: http://youtu.be/RGDHsHz4uSE)

JUNOS – Junge liberale Studierende (JUNOS): Clemens Scheinecker

(Direktlink: http://youtu.be/eTyuXEiCipk)

Ring Freiheitlicher Studenten (RFS): Maximilian Kurz

(Direktlink: http://youtu.be/PaApL6H8Yk8)

Kommunistischer StudentInnenverband - Linke Liste (KSV): Lukas Haslwanter

(Direktlink: http://youtu.be/UD7kynFXhzA)

Komplott für studieren mit adäquater Ausstattung und angenehmen Flair (KOMP): Emir Handzo

(Direktlink: http://youtu.be/r9MEQ1Zb0_E)


(red/sh)