Nur durch Nachfragen entsteht neues Wissen

Bei über 50 im Rahmen der Kinder-Sommeruni veranstalteten Kursen im Sommer 2014 nahmen über 700 Kinder teil und lernten so eine Vielzahl an Fächern kennen. Diejenigen unter ihnen, die am meisten Kurse besuchten, erhielten am 27.1.2015 ihre Jungforscherdiplome.
Verleihung Jungforscherdiplom

Kinderrechte, Raketen und Metamorphosen von Ovid. Hochgebirgsforschung, Operationen und Spinnentiere. So oder ähnlich hört sich das durchschnittliche Studienpensum der Jungstudentinnen und Jungstudenten der Kinder-Sommer-Uni 2014 an. Vizerektor Wolfgang Meixner, der die Verleihung durchführte, lobt die engagierten Kinder: „Es ist nicht selbstverständlich, dass ihr in eurer freien Zeit an die Universität kommt und hier lernt, forscht und experimentiert.“ Kinder, die mindestens vier Kurse belegt haben und ihren Pass für Jungforscherinnen und Jungforscher an die Junge Uni geschickt haben, bekamen in der Aula der Universität Innsbruck das Jungforscherdiplom verliehen. 31 Kinder haben sich das Jungforscherdiplom verdient. Die fleißigsten Forscherinnen und Forscher waren in diesem Jahr der Scharnitzer Henrik Habel mit unglaublichen 13 Kursbesuchen und Chiara Polterauer aus Innsbruck, die 9 Kurse erfolgreich absolviert hat. „Nur durch das Nachfragen entsteht neues Wissen“, Vizerektor Meixner ruft die Kinder dazu auf, keine Scheu vor Fragen zu haben. „Es ist nur natürlich, dass man nicht alles weiß. Wichtig ist es, zu fragen.“ Die kleine akademische Feier wird von Mitgliedern des Uniorchesters und einem Überraschungsgast, einem Pantomimen, umrahmt.

Die Kinder-Sommer-Uni

Im Rahmen der Kinder-Sommer-Uni, die bereits zum 12. Mal in Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Ferienzug stattfand, wurden im Jahr 2014 über 50 Kurse veranstaltet. Und auch diesmal nutzten wieder zahlreiche Kinder aus ganz Tirol das umfangreiche Angebot und die Gelegenheit, zusammen mit WissenschaftlerInnen an spannenden Themen zu forschen. Über 700 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren haben heuer fleißig die Kurse der Jungen Uni besucht und neugierig die Universität sowie ihre Vielzahl an Fächern kennen gelernt.

(red)

Nach oben scrollen