Zum Regierungsrat ernannt

Dem Vorsitzenden des Betriebsrats II, Erwin Vones, wurde durch den Bundespräsidenten der Berufstitel Regierungsrat verliehen. Rektor Tilmann Märk und Vizerektor Wolfgang Meixner überreichten die Auszeichnung im Rahmen der jüngsten Beratungen mit dem Betriebsrat.
meixner_vones_maerk_400x306.jpg
Bild: Rektor Tilmann Märk und Vizerektor Wolfgang Meixner überreichten das Dekret.

Erwin Vones ist seit 1989 an der Universität Innsbruck tätig, seit 1992 war er Leiter der Wirtschaftsabteilung. Er war nicht nur für die wirtschaftlichen Belange der Universität erfolgreich tätig, er hat sich auch in der Personalvertretung Verdienste erworben. Seit 2004 ist er Vorsitzender des Betriebsrats für das Allgemeine Universitätspersonal. „In dieser Funktion setzt er sich vorbildlich für die Interessen der Mitarbeitenden ein und zeichnet sich in den Gesprächen mit der Universitätsleitung insbesondere durch sein diplomatisches Geschick aus“, sagte Vizerektor Wolfgang Meixner bei der Überreichung des Dekrets am Mittwoch. „Besonders hervorzuheben ist, dass für ihn immer sachliche Gründe im Vordergrund standen.“ Vones war auch mehrere Jahre Mitglied des erweiterten Bundesvorstandes der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst sowie langjähriger Vorsitzender der Landessektion Unterricht und Wissenschaft. Besondere Verdienste erwarb sich Vones durch die Weiterführung des Unterstützungsvereins, der von seinem Vorgänger gegründet worden war und dem er bis heute vorsteht. Der Unterstützungsverein gewährt in Not geratenen Universitätsbediensteten schnelle und unbürokratische Hilfe. Für diese Leistungen wurde Erwin Vones durch den Bundespräsidenten der Titel „Regierungsrat“ verliehen.

(Christian Flatz)