Scripps Vice President zu Gast

Am Montag war Prof. Peter K. Vogt vom Scripps Research Institute in La Jolla, Kalifornien zu Gast in der CMBI Seminar Series. Der bekannte Molekularbiologe, Virologe und Genetiker referierte über die Rolle des Enzyms PI3-Kinase bei Krebserkrankungen.
bister_vogt_400x306.jpg
Bild: Prof. Klaus Bister begrüßte den Gast aus Kalifornien.

Erst vor kurzem ist in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS) eine gemeinsame Forschungsarbeit von Peter K. Vogt mit den Forschern des Instituts für Biochemie der Universität Innsbruck erschienen. Darin haben die Wissenschaftler einen neuen Wirkstoff beschrieben, der direkt mit dem MYC-Protein interagiert und das Tumorwachstum stoppen kann. Bei der Beschäftigung mit Retroviren entdeckte Vogt eine ganze Reihe von Onkogenen, die heute in menschlichen Krebserkrankungen eine wichtige Rolle spielen, das Myc zum Beispiel gemeinsam mit Prof. Klaus Bister vom Institut für Biochemie. Mit dessen Arbeitsgruppe verbindet den Molekularbiologen, Virologen und Genetiker eine langjährige wissenschaftliche Zusammenarbeit. Bister hatte bereits in den 1970er-Jahren – damals an der University of Southern California – als Postdoktorand mit Vogt geforscht und war später mehrmals als Gastwissenschaftler am Scripps Research Institute tätig gewesen. Auch seine Mitarbeiter sammelten in der Forschungsgruppe um Peter K. Vogt wertvolle Erfahrungen.

Peter K. Vogt wurde in Böhmen geboren, studierte in Deutschland und wanderte Ende der 1950er-Jahre in die USA aus. Nach Tätigkeiten an verschiedenen Universitäten ist er seit 1993 Professor am renommierten Scripps Research Institute in La Jolla. Seit 2012 ist er auch dessen Executive Vice President und Chief Scientific Officer. Prof. Vogt wurde für sein bahnbrechendes wissenschaftliches Schaffen mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Er ist Mitglied der National Academy of Sciences der USA und der Leopoldina sowie zahlreicher weiterer wissenschaftlicher Gesellschaften. In seinem Privatleben ist Peter K. Vogt auch ein passionierter Maler.

(Christian Flatz)