Tiroler Verdienstkreuz für Ulrike Tappeiner

Die Ökologin und Dekanin der Fakultät für Biologie, Univ.-Prof. Dr. Ulrike Tappeiner, wurde im Rahmen des Festaktes zum Hohen Frauentag am 15. August mit dem Verdienstkreuz des Landes Tirol ausgezeichnet.
Günther Platter und Arno Kompatscher verliehen das Verdienstkreuz des Landes an Ulrike Tappeiner (Foto: Frischauf-Bild)
Bild: Günther Platter und Arno Kompatscher verliehen das Verdienstkreuz des Landes an Ulrike Tappeiner (Foto: Frischauf-Bild)

Die Landeshauptmänner Tirols und Südtirols, Günther Platter und Arno Kompatscher, verliehen der Ökologin Ulrike Tappeiner das Tiroler Verdienstkreuz in Würdigung ihrer Verdienste um die Alpinforschung. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung, weil sie zeigt, dass die Politik nachhaltiges Engagement in der Forschung wertschätzt. Tirol ist ja geradezu ein prädestiniertes Freilandlabor für interdisziplinäre ökologische Langzeitforschung im Gebirge“, so Ulrike Tappeiner.

Ökologie des Alpinen Raumes

Der Forschungsschwerpunkt der Ökologin liegt in den Auswirkungen des Globalen Wandels auf Gebirgsregionen – mit einem besonderen Schwerpunkt in Tirol und Südtirol. Dabei beschäftigt sich die gebürtige Südtirolerin unter anderem mit den ökologischen Effekten von Klimawandel und Landnutzung auf die Biodiversität und den Wasserhaushalt im Alpinen Raum. In Zukunft will die Biologin ihren Fokus zudem verstärkt auf die Bedeutung der von der Natur erbrachten Ökosystemleistungen für die menschliche Lebensqualität sowie Monitoring-Methoden im Umweltbereich legen.

Ulrike Tappeiner studierte Biologie und Informatik an der Universität Innsbruck, wo sie sich 1996 im Fach Ökologie habilitierte. Seit 1995 leitet sie das Institut für Alpine Umwelt an der Europäischen Akademie Bozen (EURAC) und seit 2005 hat Tappeiner eine Professur am Institut für Ökologie der Uni Innsbruck inne, das sie von 2006 – 2012 auch leitete. Seit 2006 ist sie auch Sprecherin des universitären Forschungszentrums „Ökologie des Alpinen Raumes“. 2012 wurde Ulrike Tappeiner zur Dekanin der Fakultät für Biologie ernannt.

(sr)