Auf Los gehts los

Am 9. Juli 2014 startete die Kinder-Sommer-Uni an der Universität Innsbruck in Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Ferienzug mit einer Eröffnungsvorlesung zum Thema Klimawandel in den Alpen von Vizerektor Roland Psenner. Im spannenden Vortrag erarbeitete Vizerektor Psenner mit den aufmerksamen Kindern die Zusammenhänge vom Klimawandel in den Alpen.
Sommer Uni Eroeffnung
Bild: Die Kinder-Sommer-Uni wurde am 9. Juli mit einem Vortrag von VR Roland Psenner eröffnet. (Foto: Uni Innsbruck)

Für die Kinder war es eindeutig, dass der Klimawandel existiert. Nur wieviel Einfluss der Mensch auf diese Änderungen hat blieb offen. Diese Frage gab Vizerektor Psenner den Kindern mit auf ihren Weg in die Wissenschaft! Vielleicht kann eine oder einer der Absolventinnen und Absolventen der Kinder Sommer Uni 2014 in naher Zukunft einen Teil zur Lösung dieser Frage beitragen.

Nach der Eröffnungsvorlesung konnten sich die Kinder vom Vizerektor eine Kursbestätigung geben lassen und starteten in weiterer Folge zu einer Rätselrally an der Universität. In der Studienberatung konnten sich die jungen Studierenden der Kinder Sommer Uni Informationen einholen, durften sich in der Mensa stärken und bearbeiteten spannende Fragen in der Universitätsbibliothek.

Die heurige Kinder Sommer Uni bietet eine Vielzahl an Kursen an. Sie können sich über Kinderrechte und Seekriege schlau machen, mit einem Solarkocher kochen, Elektroautos bauen und Raketen in die Luft schießen. Spinnentiere werden bestimmt und die Operationsräume in der Klinik können besucht werden. Im Wasserbaulabor werden Muren simuliert und selbst im Hochgebirge in Obergurgl können sich die Kinder als Forscherinnen und Forscher versuchen. Bei den Ganztagesveranstaltungen können sie sich gemeinsam mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wie richtige Studierende in die Mensa stärken. Alle jungen Forscherinnen und Forscher erhalten eine Kids-Student-Card. Bei jeder Veranstaltung, die sich besucht haben, erhalten sie einen Teilnahmestempel. Ab vier besuchten Veranstaltungen wird ihnen als Anerkennung ein „Jungforscher-Diplom“ verliehen.

Auch für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren gibt es heuer wieder im Rahmen des Innsbrucker TeenXpress zehn Veranstaltungen.