SoWi-Student des Jahres gekürt

Vergangene Woche wurde Marco Waldner als „Student of the Year in Management and Economics 2014“ gekürt. Die Auszeichnung wird jedes Jahr von den beiden wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Universität Innsbruck gemeinsam mit der Bank Austria vergeben.
student-of-the-year2014_400x306.jpg
Bild: Bank Austria Direktor Martin Anker, Dekanin Hannelore Weck-Hannemann, Preisträger Marco Waldner und Dekan Matthias Bank

Preisträger Marco Waldner erhielt in diesem Jahr die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung „Student of the Year in Management and Economics 2013“ der Bank Austria Förderstiftung. Für die Auszeichnung können sich Studierende der Wirtschaftswissenschaften bewerben, die neben sehr guten Studienleistungen auch gesellschaftliches und soziales Engagement zeigen. Der Preis wird seit 1999 durch die Bank Austria Förderstiftung verliehen, seit fünf Jahren richtet er sich auch an Bachelor-Studierende. Die Bank Austria setze mit diesem Preis ein Zeichen für die Anerkennung des Bologna-Studiums in der Wirtschaft, sagte Rektor Tilmann Märk in seiner Begrüßung. „Wir nehmen die Aufgabe des Wissenstransfers in die Gesellschaft sehr ernst. Die Studierenden auf dem letzten Stand der Wissenschaft auszubilden, ist dabei unser wichtigster Beitrag“, sagte der Rektor. Mit dem Preis würden bewusst nicht nur gute Studienleistungen sondern auch das soziale Engagement des Einzelnen ausgezeichnet, betonte Martin Anker, Landesdirektor der Bank Austria Tirol, bei der Preisverleihung.

„Student of the Year“

Marco Waldner studiert seit dem Wintersemester 2011/12 an der Universität Innsbruck Wirtschaftswissenschaften. Er hat davor eine Lehre als Großhandelskaufmann, danach berufsbegleitend die Matura an der Handelsakademie in Innsbruck mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Sein Studium finanziert er mit einem Halbtagsjob als Zusteller bei der Österreichischen Post AG. Dort könnte er im Sommer in eine Führungsposition wechseln. „Meine universitäre Zukunft ist daher noch ungewiss“, sagte Waldner. Er würde auch gerne noch das Masterstudium der Wirtschaftspädagogik anhängen, um dann hauptberuflich als Lehrer sein Wissen an Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. „Des Weiteren wäre ein Traum von mir, in ferner Zukunft als Vortragender an der Universität Innsbruck zu lehren“, sagte der Preisträger. In seiner Freizeit ist Marco Waldner auch als Tormanntrainer für Jugendfußballmannschaften in Innsbruck tätig.

Anerkennungspreise in der Höhe von 500 Euro gingen an Matthias Wiederin aus Feldkirch in Vorarlberg und Victoria Goldbrich aus Vomp. Weiters wurden folgende Studierende auf die Dean’s List aufgenommen: Lukas Pörnbacher, Anton Kager, Eva Christina Monika Huber und Manuela Gasser.

(Christian Flatz)

Nach oben scrollen