Vierter Tag der Physik

Vergangene Woche kamen wieder 500 Schülerinnen und Schüler zum Tag der Physik an die Universität Innsbruck. Die vier physikalischen Instituten präsentierten Beispiele aus ihrer Forschung und gaben so einen spannenden Einblick in das Fach.
physiktag2014_400x306.jpg
Bild: In einer Ausstellung wurden den Schülern physikalische Phänomene anschaulich vermittel.

Bereits zum vierten Mal lud die Innsbrucker Physik Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren zu einem Tag der Physik. Über 500 Jugendliche aus Schulen in Tirol, Vorarlberg und der Schweiz nutzten die Gelegenheit, sich einen Überblick über das Angebot der physikalischen Institute zu verschaffen und einen Einblick in das Fach Physik zu gewinnen. Vorträge und Laborführungen führten in die drei Fachbereiche Astro- und Teilchenphysik, Ionen- und Angewandte Physik sowie Quantenphysik ein, die Ausstellung "Physik zum Staunen" bot vielfältige Demonstrationen von physikalischen Phänomenen. Der Tag der Physik ermöglichte es den Schülerinnen und Schülern, die physikalische Forschung hautnah mitzuerleben und Eindrücke von der vielfältigen Arbeit an den vier physikalischen Instituten der Universität Innsbruck zu gewinnen.

(Christian Flatz)