Abschluss für Karriere+ 2013

Gehen Türen zu, öffnen sich neue. Dies ist auch den Post Docs der Universität Innsbruck bekannt. Ein Fortbildungsprogramm namens „Karriere+“ unterstützt bei der Karriereplanung.
blog_karriereplus_abschluss2013.jpg
Bild: Post-Doc Roman Gabl veranschaulicht seine berufliche Laufbahn anhand einer „Landkarte der Professionalität“. (Foto: Christoph Jelinek)

Die Fortbildung Karriere+ der Universität Innsbruck bietet befristet angestellten Post-Doktorandinnen und -Doktoranden die Möglichkeit, mit Hilfe von Workshops, Peer Mentoring, Coaching und Podiumsdiskussionen Klarheit über Karrieremöglichkeiten zu erlangen. Während des einjährigen Programms werden Persönlichkeitsprofile erstellt und Strategien zur eigenen Karriereplanung entwickelt. Neben universitären Berufsperspektiven werden auch Berufsfelder außerhalb der Wissenschaft erarbeitet. Zusätzlich erwerben die Teilnehmer laufbahnfördernde Kompetenzen wie Selbstpräsentation und Networking um mit Auswahlverfahren professionell umzugehen.

Abschlussveranstaltung Karriere+ 2013

Am 12.12.13 fand in der Aula des Universitäts-Hauptgebäudes die Abschlussveranstaltung der diesjährigen Karriere+ statt. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm führte die Karriere+-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer und die anwesenden Gäste durch den Vormittag. Die Eröffnungsrede hielten Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Meixner (Vizerektor für Personal) und Mag. Isabella Göschl (Leiterin der Stabstelle für Personalentwicklung). Sogenannte „Word-Raps“, bei denen man schlagfertig auf ein genanntes Wort zum Thema Karriere antworten sollte, sorgten für Spaß und Unterhaltung. Die Post-Doktorandinnen und -Doktoranden stellten in Einzelpräsentationen sich selbst und ihre persönlichen Ziele vor. Auf kreativ gestalteten Pinboards wurden diese Wege und Ziele veranschaulicht. Das Anliegen und größte Ziel der Post-Doktorandinnen und -Doktoranden ist es, weiterhin in der Wissenschaft arbeiten zu können und einen Beitrag für die universitäre Forschung zu leisten.

Sich selbst neu entdecken

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist Karriere+ vor allem eine große Hilfe dabei, sich selbst und persönliche Fähigkeiten neu zu entdecken. „Karriere+ hat mir geholfen, meine eigenen Kompetenzen wahrzunehmen und mich als Wissenschaftlerin zu positionieren“, erklärt Johanna F. Schwarz (Teilnehmerin Karriere+ 2013). Das nächste Karriere+-Jahr beginnt bereits Mitte Jänner 2014.

Post-Doktorandinnen und -Doktoranden stellen sich und ihre Ziele vor.

Post-Doktorandinnen und -Doktoranden stellen sich und ihre Ziele vor. (Foto: Christoph Jelinek)

 

(Christoph Jelinek)